fcbb2_wuerzburg_jebens_2_freiwurf

Jannick Jebens verlässt den FCBB nach 5344 Tagen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

5344 Tage besaß Jannick Jebens den Spielerpass beim FC Bayern Basketball. Nach insgesamt 15 Jahren verabschiedet sich das Münchner Eigengewächs nun von seinem Heimatverein. Aus Studiumsgründen zieht es Jannick nach Bayreuth, wo er dennoch weiterhin dem Basketball treu bleiben und dort in der 2. Regionalliga spielen wird.

Angefangen hat alles, als ihn seine Mutter mit sieben zu einem Probetraining des FCBB schickte. „Ich war früher schon relativ groß. Im Fußball waren alle viel kleiner als ich", erinnert sich der 22-Jährige. Seither durchlief Jannick alle Jugend-Mannschaften des FCBB und war bei vielen wichtigen Turnieren dabei, wie dem renommierten Adidas Next Generation Tournament (ANGT) in Belgrad. In der Saison 2018/19 leistete er einen großen Beitrag zum Aufstieg der jungen dritten Mannschaft in die 1. Regionalliga. Zudem lief er von 2016 bis 2020 auch im ProB-Kader des FCBB auf, in 59 Spielen der 2. Liga erzielte der 1,98 Meter große Small Forward insgesamt 271 Punkte.

meister-2017_frankfurt
Kapitän beim U19-Titel 2017

Die größten Highlights stellen ohne Frage die beiden deutschen Meistertitel mit der U19 in der Nachwuchs-Bundesliga NBBL dar. 2015 saß der gebürtige Münchner noch verletzungsbedingt auf der Bank und konnte sein Team nur neben dem Spielfeld unterstützen. Zwei Jahre später führte Jebens als Kapitän die U19-Mannschaft mit zum Sieg beim NBBL Top4 2017.

Trainer Demond Greene hat Jannick die letzten fünf Jahre begleitet. Über seinen ehemaligen Schützling sagt er: „Jannick ist für mich das Gesicht des FC Bayern Basketball-Nachwuchses. Ich konnte seine Entwicklung mit dem ersten NBBL-Jahrgang 98 als Trainer mit beobachten. Der Anfang war für ihn sehr schwer, weil er auch wegen großen Knieproblemen nicht mithalten konnte und er es im ersten Jahr auch nicht schaffte, die Meisterschaft aktiv mit zu gewinnen. Er hat aber immer viel an seinem Körper gearbeitet, damit er fit und stark genug ist, mit allen mitzuhalten. Und er konnte nicht nur mithalten, sondern hat sich zu einen Kapitän entwickelt und die Mannschaft in seinem letzten Jahr der U19 als Kapitän zur Meisterschaft getrieben. Sein Lächeln und die Freude beim Gewinn der Meisterschaft werde ich nie vergessen. Vielen Dank Jannick und weiterhin alles Gute!"

Jannick Jebens selbst sagt: „Liebe Bayern-Family, meine Familie, bei der ich 15 Jahre meines Lebens verbracht habe: Ihr habt mich aufgezogen, geprägt und mir gezeigt, auf was es im Sport und im Leben ankommt. In der kommenden Saison werde ich allerdings nicht mehr im roten Trikot auflaufen können. Mein Studium führt mich nach Bayreuth, wo ich weiterhin Basketball mit Studium verbinden kann. An dieser Stelle möchte ich mich für alle Werte bedanken, die Ihr mir vermittelt habt. Da ich schon früh ein Teil der FCBB-Familie wurde, hattet ihr einen riesigen Impact auf mein Leben und darauf, welche Person aus mir geworden ist. Danke für all die Jahre, ich lasse mich in Zukunft auf jeden Fall immer mal im Audi Dome oder dann in der SAP Garden blicken!"


Diesen Artikel teilen

Weitere news