Spannendes 87:92 gegen Coburg

Die Bayern-Talente unterliegen knapp dem ProB-Tabellenführer

Increase font size Schriftgröße

Trotz einer insgesamt guten Vorstellung hat die zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer das Topspiel gegen ProB-Tabellenführer BBC Coburg 87:92 (46:43) verloren. In der Schlussphase musste die junge Mannschaft von Trainer Andreas Wagner eine knappe Führung wieder abgeben, da die Gäste nervenstark trafen und letztlich von insgesamt 25 Ballverlusten der Münchner profitierten. Fünf Bayern-Talente trafen zweistellig, Jonas Sauer (18 Punkte), Lennart Weber (12) und Sebastian Hartmann (12, 4/4 Dreier) erzielen persönliche Bestleistungen. Das kampfstarke Team hatte bis zur letzten Minute alle Chancen auf den Sieg; herausragend war erneut eine Dreierquote von 62 Prozent (13/21), während es die Sicherheit von der Freiwurflinie zu verbessern gilt (6/12).  

Für den FCBB II war es am 15. Spieltag die sechste Niederlage (9:6), als Tabellenfünfter hat man weiter die Playoffs klar vor Augen. Nach einer spielfreien empfangen die Bayern den derzeitigen Tabellenachten Karlsruhe im Audi Dome.

Anfangs vertraute Trainer Wagner auf Sauer, Erol Ersek, Michael Rataj, Lukas Zerner und Maxwell Dongmo Temoka. Sauer erzielte gleich die ersten Punkte per Dreier. Weitere Dreier von Weber (6.), Ersek (7.) und Luis Wulff (8) sorgten dafür, dass man Anschluss hielt. In der Defensive fanden die Bayern aber zunächst keinen Rhythmus (19:23/10.). Im zweiten Abschnitt zeigte sich das gleiche Bild: Beide Mannschaften hatten offensiv gute Aktionen und Abschlüsse, vor der Pause legten die Münchner dann einen 9:0-Lauf aufs Parkett. Die Defensive wurde zunehmend, zwei Dreiern durch Hartmann (19.) sorgten für eine 46:43-Führung zur Halbzeit.

Ein letzter Dreier zum 90:90 verpasst das Ziel

Nach Wiederbeginn übernahmen die Coburger (51:53/ 24.), erneut hielt Hartmann mit zwei Dreier dagegen. Mit einem 70:67 ging es in den Schlussabschnitt, immer wieder trafen die Gastgeber von außen. Mo Sillah holte viele Rebounds, belohnte sich für seinen großen Einsatz aber am Brett zu selten. Kapitän Ersek verkürzte 77 Sekunden vor Schluss per Dreier auf 85:86, ein letzter Distanzwurf beim Stand von 87:90 fand nicht in den Korb. Die Coburger Defense packte entscheidend zum Ende eines gutklassigen Duells.

„Glückwunsch an Coburg zum verdienten Sieg“, gratulierte Wagner den Gästen nach dem Spiel. „Beide Mannschaften haben sich heute nichts geschenkt. Bei uns war ganz klar das Problem, dass 25 Ballverluste einfach zu viel waren. Auch defensiv haben wir Coburg nicht stoppen können. Nach drei Spielen in sieben Tagen hat uns dazu dann wahrscheinlich auch ein wenig die Kraft gefehlt. Trotzdem hatten wir eine gute Woche, haben eine gute Leistung gezeigt.“

FCBB II: Jonas Sauer (18 Punkte), Erol Ersek (16, 9 Assists), Michael Rataj (14/6 Rebounds), Sebastian Hartmann (12, 4/4 Dreier), Lennart Weber (12), Luis Wulff (7), Lukas Zerner (6), Mohamed Sillah (2/11 Rebounds), Maxwell Dongmo Temoka, Christian Skladanowski, Moritz Noeres und Philipp Walz.

 

Die ProB-Heimspiele im YouTube-Stream:

  • 10. Februar, 20:30 Uhr: FCBB II – Arvato College Wizards Karlsruhe
  • 13. Februar, 14 Uhr: FCBB II – EPG Baskets Koblenz
  • 27. Februar, 14 Uhr: FCBB II – Ebbecke White Wings Hanau
  • 2. März, 19 Uhr: FCBB II – TSV Oberhaching Tropics
Weitere Inhalte
Auch Interessant