Erol_Lenny_Homepage_Ligalogo

Die jungen Bayern nach 66:57-Heimsieg über Erfurt auf Platz fünf

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die junge zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer hat ihr Nachholspiel am Mittwochabend gegen den ProB-Tabellenletzten Erfurt 66:57 (29:25) gewonnen und damit den dritten Sieg in Serie gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Andreas Wagner zeigte zwar eine über weite Teile durchwachsene Leistung, hat sich aber mit jetzt 9:5 Siegen auf Platz fünf der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd vorgearbeitet und sogar die beiden aktuellen Topteams Coburg und Ulm (je 10:5) im Blick.

Den fränkischen Konkurrenten Coburg empfangen die Münchner nun am Samstag (14 Uhr) im Audi Dome, die Partie wird erneut im YouTube-Livestream des FCBB übertragen.

Nach den jüngsten Vorstellungen profitierten die Bayern-Talente diesmal auch von inkonsequenten Gästen, die eigenen Wurfquoten waren mit nur 19 Prozent Dreiern (3/21), 46 Prozent bei den Zweiern und gerade mal acht von 14 Treffern von der Linie eher dürftig. Letztlich machten 16 Offensivrebounds des FCBB II den Unterschied aus, hinter dem gewohnt offensivstarken Kapitän Erol Ersek (19 Punkte) überzeugte Center Mohamed Sillah mit einem Double-Double aus je 13 Zählern und Rebounds.

Ersek wie gewohnt, Sillah mit Double-Double

Ohne die Jungprofis Jason George (mit den Profis in Moskau) und Matej Rudan (verletzt) startete Wagner mit Jonas Sauer, Ersek, Michael Rataj, Lukas Zerner und Maxwell Dongmo Temoka. Früh zeichnete sich ein Low-Scoring-Game mit wenigen Highlights ab. Guard Ersek netzte zumindest seine beiden Versuche aus dem Zweier-Bereich ein, mit einem knappen Rückstand von 11:12 ging es in die erste Viertelpause. Im zweiten Abschnitt kam die Bayern-Offensive etwas besser in Fahrt: Lennart Weber verwandelte ein And One (13.), Sillah gelang das ebenfalls (16.). Denn Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Ersek mit dem ersten erfolgreichen Dreier zum 29:25-Halbzeitstand.

Nach der Pause fielen die Würfe von außen weiter nicht, in der Defensive hatte man vor allem den früheren FCBB-Jugendspieler Robert Merz nicht unter Kontrolle (24 Punkte). Zum Ende des Viertels brachte Weber die Bayern-Youngster mit einem Dreier aber auf 47:40 Punkte voran – ehe sich die schläfrigen Gastgeber in den letzten drei Sekunden noch einen unverteidigten Distanztreffer von der Mittellinie fingen (47:43/30.).

Im Schlussviertel legte Wagners Team gut los, Sillah und Rataj holten schnell einen Vorsprung von acht Punkten (51:43/31.). Ersek legte mit einem der raren Dreier zum 54:49 nach (32.). Der 21-jährige Kapitän war es dann auch, der in einem zähen Finsh die letzten fünf Zähler zum verdienten 66:57-Heimsieg erzielte.

FCBB II: Erol Ersek (19 Punkte/5 Assists), Mohamed Sillah (13/13 Rebounds), Lennart Weber (10), Michael Rataj (9/7 Rebounds), Lukas Zerner (5), Maxwell Dongmo Temoka (4), Jonas Sauer (2), Luis Wulff (2), Christian Skladanowski (2), Moritz Noeres, Sebastian Hartmann und Philipp Walz Die ProB-Heimspiele im YouTube-Stream:
  1. Januar, 14 Uhr:
FCBB II – BBC Coburg
  1. Februar, 20.30 Uhr:
FCBB II – Arvato College Wizards Karlsruhe
  1. Februar, 14 Uhr:
FCBB II – EPG Baskets Koblenz
  1. Februar, 14 Uhr:
FCBB II – Ebbecke White Wings Hanau 2.März, 19 Uhr: FCBB II – TSV Oberhaching Tropics

Diesen Artikel teilen

Weitere news