Livestream auf YouTube

ProB: Die jungen Bayern zu Gast bei Tabellenführer Koblenz

Increase font size Schriftgröße

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen ist die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball in die neue ProB-Saison gestartet. Bei einem Altersdurchschnitt von 18,7 Jahren und kaum Erfahrung auf diesem Niveau ein sicher gelungener Saisonauftakt, zumal die beiden Niederlagen in Ulm (-2) und gegen Dresden (-5) denkbar knapp ausfielen. Noch etwas besser ist der Aufsteiger aus Koblenz aus den Startlöchern gekommen, der nächste Gegner des FCBB II: Die drei bisher absolvierten Begegnungen wurden gewonnen.

Das Auswärtsspiel finden am Samstag (14.11.) ab 18 Uhr statt, die Gastgeber streamen es live auf ihrem YouTube-Kanal.

Die erfahrenen Gastgeber holen mehr als 42 Rebounds pro Partie

Als Aufsteiger in die Saison gestartet, schwingt sich die Koblenzer Mannschaft dank des guten Saisonstarts und prominenter Verstärkungen schon früh zum Mitfavoriten auf. Das Team von Coach Danny Rodriguez steht unbesiegt an der Spitze der nicht vollständigen Tabelle, das vierte Spiel in Gießen wurde wegen Quarantäne-Bestimmungen des Gegners verschoben worden. Alle Neuzugänge haben bereits Erfahrung in der ProB oder der ProA sammeln können. Mit einer Dreier-Quote von 40 Prozent und stolzen 42,7 Rebounds im Schnitt verbucht man Ligatopwerte.

Welche Erfahrung bei den Baskets Koblenz auf dem Feld steht, lässt sich auch an der geringen Anzahl der Ballverluste ablesen: 9,7 pro Spiel sind der deutlich geringste Wert der zwölf  Mannschaften in der Süd Division der BARMER 2. Basketball Bundesliga. Topscorer Jean-Louis Marley ging vorige Saison noch für ProA-Ligist Schalke auf Korbjagd und kommt  auf 23,3 Punkte pro Spiel (2,7 ApS). Bester Rebounder ist mit neun Brettern im Schnitt Daryl Woodmore; er punktet ebenfalls zweistellig (18 PpS).

„Wir treffen auf eine sehr erfahrene Mannschaft, für mich einer der Favoriten in dieser ProB-Saison. Insbesondere auf den Guard-Positionen hat die Mannschaft eine wahnsinnige Qualität in der Offense. Wir sind in dem Spiel klarer Außenseiter, dennoch ist dieses Spiel für unsere junge Mannschaft die Chance, sich zu beweisen. Wir müssen defensiv stabiler stehen“, so Coach Andreas Wagner vor der Partie.

Die Heimspiel des FCBB II:

                                                                     

  • 21. November, 14 Uhr: FCBB II – Basketball Löwen Erfurt
  • 5. Dezember, 14 Uhr: FCBB II – Ahorn Camp BIS Baskets Speyer
  • 19. Dezember, 19.30 Uhr: FCBB II – Arvato College Wizards
  • 2. Januar, 14 Uhr: FCBB II – TSV Oberhaching Tropics
  • 9. Januar, 17 Uhr: FCBB II – Depant Giessen 46ers Rackelos
  • 30. Januar, 14 Uhr: FCBB II – BBC Coburg
  • 6. Februar, 15 Uhr: FCBB – OrangeAcademy
  • 13. Februar, 14 Uhr: FCBB II – EPG Baskets Koblenz
  • 27. Februar, 14 Uhr: FCBB II – Ebbecke White Wings Hanau
Weitere Inhalte
Auch Interessant