Samstag ab 20.30 Uhr auf YouTube

FCBB II klarer Außenseiter gegen Aufstiegsfavorit Koblenz

Increase font size Schriftgröße

Drei Spiele, drei Niederlagen im neuen Jahr 2022, der Start für das junge und weiterhin ersatzgeschwächte ProB-Team der Bayern-Basketballer verlief ernüchternd. Ein Erfolgserlebnis beim nächsten Versuch, den dritten Saisonsieg zu holen, wäre allerdings eine große Überraschung, denn am Samstagabend gastiert Aufstiegsfavorit Karlsruhe im Audi Dome.

Da auch hierbei leider keine Fans zugelassen sind, sei wieder auf den YouTube-Stream des FCBB verwiesen. Spielbeginn ist um 20.30 Uhr.

Die Koblenzer weisen nach 14 Partien elf Siege auf. Damit sind die Baskets oben dabei in der ProB-Südgruppe und knapp hinter Tabellenführer Dresden und Ulm gelistet. Das Hinspiel ging 70:59 an die Gäste, die neben Dresden erster Anwärter auf den Sprung in die ProA sind. Entsprechend ist der Kader von Coach Mario Dugandzic mit Spieler bestückt, die viel Erfahrung in der ProB oder sogar ProA haben.

Mitics Team weiter ersatzgeschwächt

Bester Punktesammler der Koblenzer ist Marvin Heckel mit einem Schnitt von 15,6. Der letztjährige Chemnitzer BBL-Guard Dominique Johnson ist mit seinen 11,8 Punkten und 7,4 Rebounds pro Partie sicherlich mit der namhafteste Akteur der kompletten Liga. In Emmanuel Womala ist ganz frisch auch ehemaliger FCBB-Spieler zum Team gestoßen. Er spielte einst für die U16 und U19 des FCBB und kam Mitte Dezember zum Team.

„Koblenz ist eine extrem talentierte und ambitionierte Mannschaft, die zu Beginn des Jahres sehr gut gespielt hat.  Wir haben gegen den Titelfavoriten nichts zu verlieren und können die positiven Ergebnisse aus den intensiven Trainingseinheiten der letzten Wochen zeigen“, sagt der neue FCBB-Routinier John Boyer, der vor seinem ersten Heimspiel im Audi Dome steht. Verzichten muss Coach Mihajlo Mitic weiterhin auf die Stammkräfte Jeremia Agyepong, Sebastian Hartmann und Daniel Helterhoff.

Auch Interessant