ProB-_-Karlsruhe

Erlösung für die Bayern-Talente mit dem wichtigen Sieg in Karlsruhe

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach erneut zwei Wochen Spielpause hat sich die zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer mit einem wichtigen Auswärtssieg beim Tabellennachbar Karlsruhe zurückgemeldet, der dem jungen Team im schweren ProB-Abstiegskampf neue Chancen und Zuversicht bringen sollte: Im Duell zweier immer noch ersatzgeschwächter Mannschaften – der Gast konnte zehn Spieler aufbieten, die Wizards nur acht – setzen sich die Münchner Talente in einer lange offenen Partie dank insgesamt 14 Dreiern knapp mit 79:73 (36:35) Punkten durch.

Für den FCBB II war es nach einer Serie von Niederlagen der dritte Saisonsieg (bei 18 Spielen), somit ist man an die Karlsruher (21/4) herangerückt. Die nächsten Teams, zu denen noch halbwegs Kontakt besteht, sind der Tabellenneunte Gießen (18/7) und der Zehnte Hanau (19/7). Am kommenden Samstag (12.3., 20.30 Uhr) empfängt das Team von Trainer Mihajlo Mitic zum Münchner ProB-Derby die Tropics aus Oberhaching, die mit neun Siegen im gesicherten Mittelfeld stehen.

Sillah legt los, dann treffen Wulff und Licina

In Karlsruhe konnten Luis Wulff (25 Punkte/6 Dreier) und Amar Licina (18/6 Dreier) dank jeweils sehr starker Wurfquoten persönliche Bestleistungen verbuchen, Guard Aleksa Vucetic legte zwölf Assists auf. Wulff, Vucetic, Sebastian Hartmann, Lukas Zerner und Mohamed Sillah bildeten die Starting Five, wobei das Anfangsviertel Letzterem gehörte mit gleich elf Punkten (23:18/10.). Nach zwei Punkten Hartmanns aus der Mitteldistanz waren acht Punkte Vorsprung die maximale Differenz im gesamten Spiel (33:25/14.).

Das dritte Viertel war dann der Auftakt zu einem irren Dreier-Festival von Wulff und Licina: Licina traf allein vier Dreier in diesem Abschnitt und hielt sein Team so in der Partie (58:57/30.). Die Bayern-Offensive glich in der zweiten Halbzeit immer wieder dem gleichen, erfolgreichen Muster: Vucetic servierte, Licina und Luis Wulff versenkten die Drei-Punkte-Würfe. Der insgesamte vierzehnte erfolgreiche Distanzwurf 22 Sekunden vor Schluss machte den lange ersehnten dritten Saisonsieg perfekt (79:73/40.).

Coach Mihajlo Mitic: „Dies war ein sehr wichtiger Sieg für uns, unser Spielbewusstsein und für uns als Verein. Corona-Fälle und Verletzungen haben unsere kontinuierliche, gute Arbeit in den letzten Monaten immer wieder unterbrochen. Wir mussten wieder auf einige Spieler verzichten, die sich zuletzt sehr gut entwickelt hatten. Aber aufgrund der genannten Umstände sind wir im Moment nicht in der Lage, sie weiter voranzubringen. Der Sieg tut uns gut und wir werden weiter hart arbeiten."

FCBB II: Luis Wulff (25 Punkte/6 Dreier), Amar Licina (18/6 Dreier), Mohamed Sillah (13/16 Rebonds), Sebastian Hartmann (9), Lukas Zerner (8), Aleksa Vucetic (5/12 Assists), Maxwell Dongmo Temoka (1), Darian Djukic, Kevin Kollmar und Jonas Sauer.

Diesen Artikel teilen

Weitere news