spielankuender_hf_vs_vec_16zu9

Vechta fordert die Bayern ab Sonntag im Halbfinale!

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die größte Überraschung der BBL-Saison ist perfekt: Aufsteiger Rasta Vechta trifft im Playoff-Halbfinale auf die Bayern und nicht der frühere Abonnementmeister Bamberg – die Niedersachen gewannen am Dienstag auch das vierte Viertelfinale bei den Franken mit 90:86 (42:46) Punkten und entschieden damit die Serie gegen den favorisierten Gastgeber vorzeitig mit 3:1 Siegen. Somit steht erstmals seit der Saison 2011/12 (Würzburg) wieder ein Liganeuling in der Runde der letzten Vier.

Das erste Duell mit Vechta steigt am kommenden Sonntag,

  1. Juni, ab 18 Uhr im Audi Dome.

Zum Ticketshop

Vechta lag am Dienstagabend in der Bamberger Arena nach der Pause zwischenzeitlich mit zehn Zählern zurück, ehe man flugs die Führung wieder an sich riss und in der spannenden Schlussphase die Nerven behielt. Dabei muss Vechta in den Playoffs auf ihre dritt- und viertbesten Scorer Clint Chapman (13,6 PpS) und Seth Hinrichs (12,9 PpS) verzichten, die beide verletzt ausfallen. Auch Tyrone Nash (10,0) und Robin Christen (4,3 PpS, 16 Min.) fehlten zuletzt. Somit schaffte es das Team des „Coaches of the year“, Pedro Calles, mit einer schlanken Rotation von nur sieben Spielern, den Favoriten auszuschalten. Wie unangenehm Rastas Stil mit seinem offensiven Verteidigungs- und Transitionspiel sein kann, erlebte auch der Titelverteidiger bereits beim Auswärtsspiel in Vechta, das 75:93 verloren ging. Die Bayern werden gewarnt sein,

Das Playoff-Halbfinale gegen Vechta (best-of-five):

• Spiel 1: Sonntag, 2. Juni, 18 Uhr (Audi Dome)

• Spiel 2: Dienstag, 4. Juni, 20.30 Uhr
• Spiel 3: Samstag, 8. Juni, 20.30 Uhr (Audi Dome)
• Spiel 4: Dienstag, 11. Juni, 20.30 Uhr*
• Spiel 5: Donnerstag, 13. Juni, 19 Uhr*
*falls nötig


Diesen Artikel teilen

Weitere news