180824_fcbb_trento_4

91:57: Deutlicher Sieg im ersten Test gegen Trento

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Basketballer des FC Bayern München haben das erste Testspiel der Saison 2018/19 gegen den italienischen Vizemeister Aquila Basket Trento 91:57(49:33) gewonnen. Zum Abschluss des Trainingslagers im Garda Trentino wussten die Bayern vor 1200 Zuschauern im voll besetzten Pala Garda trotz der hohen Belastung in den Tagen zuvor besonders offensiv zu gefallen. Topscorer des FCBB war Robin Amaize mit 17 Punkten.

Die Münchner begannen mit Hobbs, Weidemann, Lucic, Booker und Barthel. Den besseren Start hatten die Gastgeber, die mit einem 7:0 eröffneten. Bookers Einsatz unter dem Korb brachte dann nach fünf Minuten die erste Münchner Führung (12:11). Es entwickelte sich eine intensive Partie, Radonjic wechselte kontinuierlich durch. Nach den ersten zehn offensiv geprägten Minuten führte der Deutsche Meister 27:22.

Die Bayern erhöhten im zweiten Viertel defensiv die Schlagzahl, provozierten so einige italienische Ballverluste, die sie immer wieder im Fastbreak in Punkte ummünzten. Der deutsche Double-Sieger, bei dem auch die Nachwuchs-Kräfte Bruno Vrcic und Kilian Binapfl früh Einsatzzeit bekamen, ging mit einem verdienten 49:33 in die Halbzeitpause.

Die ersten fünf Minuten nach der Pause hatten die Bayern etwas Anlaufschwierigkeiten, Trento verkürzte nach 25 Minuten auf 53:43. Braydon Hobbs und Robin Amaize antworteten mit erfolgreichen Würfen aus der Distanz, das Team von Headcoach Dejan Radonjic ging folglich mit einem komfortablen 67:47 ins Schlussviertel.

Obwohl die Partie längst entschieden war, ließen die Bayern nicht nach und kamen immer wieder sehenswert zum Abschluss. Braydon Hobbs gelangen acht Punkte in nur 60 Sekunden, am Ende eines erfreulichen ersten Tests stand ein deutliches 91:57.

FOTO: Braydon Hobbs (r.)

Verzichten mussten die Bayern auf die noch geschonten Maodo Lo (Fußreizung) und Milan Macvan (Aufbau) sowie Petteri Koponen, der im Training am Donnerstag umgeknickt war.

 

Die Viertel im Überblick: 27:22, 22:11, 18:14, 24:10. Für den FC Bayern spielten: Robin Amaize (17 Punkte), Vladimir Lucic (12), Nihad Djedovic (12), Braydon Hobbs (11), Devin Booker (6), Marvin Ogunsipe (6), Danilo Barthel (6), Leon Radosevic (6), Stefan Jovic (5), Nelson Weidemann (5), Alex King (3), Bruno Vrcic (2), Kilian Binapfl.

FOTO: Vladimir Lucic

Diesen Artikel teilen

Weitere news