181025_baykba_dedovic

Topspiel-Woche gegen Darussafaka und Oldenburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach zwei Auswärtsreisen haben die Bayern-Basketballer diese Woche zweimal Heimrecht – und zweimal stehen Topspiele im Audi Dome an: Am Donnerstag (8.11., 20 Uhr) hat der Deutsche Meister am sechsten Spieltag der EuroLeague beim Wiedersehen mit dem amtierenden EuroCup-Champion Darussafaka Istanbul die Chance auf den dritten Sieg. Und am Sonntag (11.11., 18 Uhr) empfängt der BBL-Spitzenreiter den Tabellenvierten Oldenburg.

>>> tipico: Jetzt auf das Spiel wetten und bis zu 100€ Bonus sichern!

Die Baskets aus Oldenburg werden sich eine Woche auf das BBL-Spitzenspiel vorbereiten können, während die Bayern erneut die Doppelbelastung meistern wollen. Wie schwer diese zu bewältigen ist, belegt beispielsweise ein Blick in die spanische Liga, wo am Wochenende sowohl der FC Barcelona (73:79 in Fuenlabrada) als auch EuroLeague-Titelverteidiger Real Madrid (105:107 gegen Andorra) ihre ersten Niederlagen im nationalen Wettbewerb bezogen. „Das ist nie einfach mit der EuroLeague, das ist allen klar, deswegen war das wieder ein guter Sieg für uns", sagte FCBB-Coach Dejan Radonjic nach dem letztlich souveränen 96:71-Erfolg bei Aufsteiger Crailsheim.

Auch der nächste Gegner der Bayern, Darussafaka, verlor am Sonntag das Heimspiel gegen Tofas Bursa mit 78:82 (38:38). Damit rutschte das Team des früheren Berlin-Trainers Ahmet Caki auf Rang elf der TBL ab. Die Bayern wiederum sind nach sechs Siegen aus sechs Spielen in der Liga neben Alba Berlin (5:0) das einzige noch unbesiegte Team, nachdem Bamberg in Braunschweig unterlag (66:92) – und die Oldenburger beim Überraschungsteam Gießen (88:97).

>> Zum Liveticker

Die Bayern beginnen nach einem trainingsfreien Montag mit zwei Einheiten am Dienstag die Vorbereitungen auf das wichtige Spiel gegen Darussafaka. Die Partie wird am Donnerstagabend von FCBB-HauptsponsorBayWa präsentiert.


Diesen Artikel teilen

Weitere news