zimmer-379_kolumne_teaser-bild_16x9_web

Zimmer 379 – die Final10-Kolumne, Part IV

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das Leonardo Royal Hotel in München-Moosach ist ganz vorzüglich gelegen. Für die dortigen Insassen der 1. EasyCredit Isolationsbasketballchampionship sind allein fußläufig fantastisch viele Attraktionen zu erreichen, die sie laut BBL-Strafgesetzbuch nicht betreten dürfen.

Burger King zum Beispiel ist nur 447 Meter weg, nur rechts die Moosacher hoch. Geöffnet bis 1 Uhr! Ein auch architektonisch hinreißender Bau, vor dem man dann mit geschlossenen Augen innehält, um in Gedanken dem unschlagbaren Geschmack von Industriesofteis nachzuspüren.

Hier liegen seit bald zwei Wochen die Fotografen der Sensationspresse aus aller Welt hinter Hecken auf der Lauer; in der Hoffnung, menschliche Schwächen von Berufsbasketballern dokumentieren zu können.

Wie auch hinter dem „Leierkasten" (geöffnet bis 6 Uhr früh!), einer Art Begegnungszentrum, es widmet sich der Völkerverständigung: „Du kommst als Fremder und gehst als Freund". Der Bus zur Trainingshalle passiert täglich diese weit über den Frankfurter Ring hinaus bekannte Pilgerstätte. Reiner Zufall, bestimmt.

Ganz zufällig befindet sich auch das Olympiaeinkaufszentrum um die Ecke. Frische Unterhosen sind dort die größte Verlockung. Oder zur Aufwertung des Alltags mal farbiges Klopapier? Bücher Hugendubel ist in diesem Konsumtempel ebenfalls zu finden. Selbstredend führt das Lebenshilfe-Regal die Bibel „Achtsamkeit und gestörter Schlaf – Stress abbauen, inneres Gleichgewicht und Lebenszufriedenheit finden" (Klett-Cotta, ISBN: Final2020).

Gleichgewicht. Das wäre jetzt nicht schlecht.

Die Sadisten aus dem Hygienekonzeptbüro haben halt wirklich gedacht, wir hier fallen auf diese plumpen Nummern rein. Selbst im zugegeben pittoresken Olympiapark stellen sie einem sogar bei Regen Schilder mit Verheißungen des Ausschanks in den Weg: „Wein – Aperol – Hugo!" Linker geht's nicht.

Noch läuft das Final10 eine gute Woche. Es wird alles andere als einfach. Aber wir bleiben stark.

ZIMMER 379*des Münchner Leonardo Royal Hotel bewohnt während des BBL Final-Turniers der Medienleiter des FC Bayern Basketball.*

Diesen Artikel teilen

Weitere news