Kader-Update

Der FCBB holt David Krämer zurück in die BBL

Increase font size Schriftgröße

Die Bayern-Basketballer sind auf dem Transfermarkt tätig geworden: David Krämer, früherer BBL-Profi in Ulm und zuletzt in der NBA-G-League unter Vertrag gewesen, hat bei den Münchnern bis Saisonende unterschrieben. Der 24-jährige Deutsch-Österreicher, der vor gut zwei Jahren einen Einsatz in der DBB-Auswahl hatte, befindet sich bereits in München und hat die obligatorischen Tests absolviert. Der Guard erhält die Trikotnummer 3.

David Krämer
„Ich bin sehr froh darüber, jetzt diese Chance bei den Bayern zu bekommen. Ich freue mich auf die BBL und es war schon immer mein Traum, mich mal in der EuroLeague bewähren zu können. Amerika war eine super Erfahrung für mich, trotz der Verletzung gleich zu Beginn und des Corona-Abbruchs im letzten Jahr. Ich denke, dass ich dort als Mensch und Basketballer weiter vorangekommen bin."

FCBB-Sportdirektor Daniele Baiesi sagt: „David wird unserer Rotation im Perimeter-Bereich mehr Tiefe verleihen. Zugleich hilft er uns, die erheblichen physischen Probleme, die unser Team in den vergangenen Monaten begleitet haben, besser kompensieren zu können. David bringt eine hohe Athletik und Fähigkeiten als Schütze mit, das hat er schon in Ulm nachgewiesen. In Übersee ist er mit viel Charakter aufgetreten und wir sind sehr froh, dass er unser Angebot mit großem Enthusiasmus angenommen hat.“  

Rückkehr nach anderthalb Jahren in den USA        

David Krämer gehörte bis vergangene Woche dem Kader der Austin Spurs für die soeben gestartete G-League-Saison an. Aufgrund einer Visa-Problematik wurde die Zusammenarbeit beendet. Vergangene Spielzeit absolvierte er in der Entwicklungsliga der NBA bis zum Abbruch 15 Spiele für die Nothern Arizona Suns (8,2 PpS, 3,1 RpS). Die Suns sind das Farmteam des NBA-Klubs Phoenix, für den er zuvor die Summer League 2019 gespielt und bei dem er einen Kurzvertrag unterzeichnet hatte, ehe er sich eine Verletzung zuzog.

In der BBL hatte der 1,98 Meter große Shooting Guard 18-jährig seine ersten Einsätze für ratiopharm Ulm, bis 2019 waren es dort in gut vier Jahren 90 Spiele (5,4 PpS). International kam er 2018/2019 im EuroCup auf 15 Spiele (6,4 PpS, Dreierquote 50 %).

Foto: David Krämer 2019 beim Spiel Ulm vs Jena | (c) Harry Langer

Geboren in der Slowakei, wuchs Krämer mit deutscher Staatsbürgerschaft (sein Vater ist Deutsch-Slowake) zunächst in Österreich auf, wo er auch für die nationale U16 auflief. In Ulm galt der Fokus zunächst dem ProB-Team (Weißenhorn, heute OrangeAcademy), das er 2016/2017 als „Youngster der Saison“ mit zur Meisterschaft führte. Im Jahr darauf holte er in der ProA knapp 17 Punkte pro Partie und fasste parallel endgültig auch im BBL-Kader Fuß.

Für die deutschen Auswahlteams bestritt er die U18-EM 2015 und die U20-EM 2017 (12,3 PpS, Platz 7). In der A-Nationalmannschaft hatte er im Dezember 2018 gegen Estland seinen bislang einzigen Einsatz.

DAVID KRÄMER

*14. Januar 1997, Myjava/SVK

Shooting Guard – 1,98 m – 91 kg

Bis 2013:          Oberwart Gunners (AUT))

2014 – 2019:    Ratiopharm Ulm, Weißenhorn Youngstars/OrangeAcademy

7/2019:            Phoenix Suns (NBA Summer League)  

2019 – 2020:    Nothern Arizona Suns (NBA G-League)

bis 2/2021:       Austin Spurs (NBA G-League)

Auszeichnungen/Erfolge:

ProB-Meisterschaft 2017

ProB „Youngster der Saison“ 2016/2017

Weitere Inhalte
Auch Interessant