1084434154-352593-3va6

Große Ehre für früheren DBB- und Bayern-Coach

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Große Ehre für Svetislav Pesic, den früheren deutschen Nationalcoach und Meistertrainer der Bayern-Basketballer von 2014: Der 71-jährige Serbe ist am Dienstag vom Weltverband FIBA in dessen „Hall of Fame" aufgenommen worden. In diese Ruhmeshalle werden seit 2007 Spielerinnen und Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Teams und Förderer aufgenommen, die sich herausragend um den Basketball verdient und bei FIBA-Turnieren besondere Leistungen gezeigt haben.

Svetislav Pesic, der die Bayern von 2012 bis 2016 coachte und heute überwiegend in München lebt, führte die deutsche Nationalmannschaft 1993 sensationell zum EM-Titel. Dies gelang ihm 2001 auch mit dem ehemaligen Jugoslawien, das er 2002 sogar zum Weltmeister machte (wie 1987 die Junioren). Als Klubtrainer gewann er die EuroLeague 2003 mit dem FC Barcelona sowie zwei spanische und in der BBL insgesamt fünf deutsche Meisterschaften (vier mit Alba Berlin, wo er 1995 auch den Korac-Cup holte).

In die FIBA Hall of Fame wurden seit 2007 Stars wie Michael Jordan, Shaquille O'Neal, Drazen Petrovic, Tony Kucoc, Vlade Divac, Nikos Galis oder auch US-Olympiasiegerin Teresa Edwards aufgenommen, die Liste der Trainerinnen und Trainer umfasste bisher 25 Namen. Einige Mannschaft ist bisher das US-Dream Team der Spiele von Barcelona 1992.

Der FC Bayern Basketball gratuliert „Sveti" ganz herzlich zu dieser bedeutenden Auszeichnung!


Diesen Artikel teilen

Weitere news