JOHNSON_FCBB-Goettingen__c_EIRICH_20201117_0166

Die Bayern über Göttingen zurück nach Mailand

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon
ZUM LIVETICKER

Die Bayern sind unterwegs: Am Sonntagmorgen, nach einem gemeinsamen Brunch im Münchner „Leonardo Royal Hotel", hat sich der Tross um Cheftrainer Andreas Trinchieri zunächst nach Göttingen aufgemacht. Dort steht am Nachmittag der 32. Spieltag der Bundesliga an (15 Uhr, live bei MagentaSport), nur rund 40 Stunden nach dem Ende des mitreißenden 85:82-Erfolgs in der EuroLeague gegen Olimpia Mailand zum 2:2-Serienausgleich.

Die Bayern, sonst immer einen Tag vorher am Zielort, hatten sich mit Blick auf das schon in zwei Tagen folgende, entscheidende Playoff-Duell um den Einzug in das Final Four (28. – 30.5.) am Dienstag in Mailand kurzfristig für eine Anreise am Spieltag entschieden. Für den späten Sonntagabend war die Ankunft in Mailand vorgesehen.

Nicht nur BG-Topscorer Lomazs ist ausgeruht

Vor dem großen Spiel am Dienstagabend (20.45 Uhr) steht also noch der 71. Pflichtspiel-Einsatz dieser Saison im Weg. Während Olimpia Mailand in der Serie A spielfrei hat, trifft der FCBB auf einen unfreiwillig ausgeruhten Gastgeber – nach den beiden positiven Corona-Test bei der BG vor dem geplanten Top Four im Audi Dome (neuer Termin: 15./16. Mai) befanden sich die Niedersachsen bis Freitag in Quarantäne. Seitdem haben sie offiziell zwei Trainingseinheiten absolviert, somit immerhin anderthalb mehr als die Münchner, die nach der EuroLeague-Schlacht gegen Mailand am Samstag vorwiegend regenerierten.

Die BG hat als Tabellenzehnter (24:34 Punkte) sogar noch vage Chancen auf die BBL-Playoffs. Ihr Topscorer ist der lettische Shooting Guard Rihards Lomazs (16,1 PpS), der von der Quarantäne nicht betroffen war. Auch der athletische Center Tai Odiase (14 PpS), Forward Aubrey Dawkins (13,8) und der britische Spielmacher Luke Nelson (12,3) punkten regelmäßig zweistellig.

ZUM SPIELPLAN

Diesen Artikel teilen

Weitere news