97:90-Testspielsieg

Die Bayern machen gegen Monaco einen Schritt nach vorn

Increase font size Schriftgröße

Eine starke Offensivleistung in der ersten Halbzeit, eine robuste Performance in der zweiten – die Bayern-Basketballer haben am Samstagabend gegen das französische Topteam AS Monaco Basket in ihrer Saisonvorbereitung einen deutlichen Schritt nach vorn gemacht und das Testspiel im Audi Dome 97:90 (65:47) gewonnen. Das Team von Chefcoach Andrea Trinchieri traf dabei 16 Dreier (Quote 52 Prozent), davon allein zwölf vor der Pause, und belegte ein verbessertes Teamplay mit 23 Assists.

Die Equipe aus dem Fürstentum, bis zum Abbruch der Wettbewerbe im Frühjahr Tabellenführer in der französischen Pro A und Gruppensieger im Top16 des EuroCup, wehrte sich im zweiten Abschnitt mit viel Athletik und einer ebenfalls guten Feldwurfquote (56 Prozent) gegen die Niederlage. Die Münchner, bei denen diesmal Nick Weiler-Babb eine Pause erhielt, legten einen Blitzstart hin und setzten sich über 16:5 (5.), 48:33 (13.) und dann - durch ein And-One von Robin Amaize - bis auf 20 Zähler ab (65:45/20.).

Nach dem Wechsel blieb der FCBB gegen die kämpferischen Monegassen um den früheren Ludwigsburger Final10-MVP Marcos Knight (15 Punkte, Darral Willis 17) vier Minuten ohne Korb. Bis auf 80:86 (35.) arbeitete sich der Gast heran, ehe Playmaker Zan Mark Sisko mit zwei Dreiern und einem spektakulären Alley-oop-Pass auf Vladimir Lucic die Entscheidung herbeiführte.

FCBB gegen Monaco: Baldwin 5, Bray 14 (4/7 Dreier), Reynolds 11, Thomas 5, Lucic 13, Flaccadori, Djedovic 16 (5 Assists), Amaize 9, Zipser 13, Johnson 5, Sisko 6 (6 Assists), Radosevic, Rudan.

 

Wiedersehen beim EuroLeague-Turnier in Valencia mit Derrick Williams      

Am Montagfrüh reisen die Bayern zum EuroLeague-Turnier nach Valencia. Dort treffen sie am Dienstagabend auf die mit hohem Finanzaufwand verstärkten Gastgeber, bei denen unter anderem Derrick Williams und Nikola Kalinic (beide Fenerbahce) und Martin Hermannsson (Berlin) neu im Team sind. Die Partie beginnt um 20 Uhr. Am Mittwoch geht es im Endspiel oder im Duell um Platz drei gegen Olympiakos Piräus oder Asvel Villeurbanne.

Alle Partien des WE’RE BACK-Events der EuroLeague werden von MagentaSport übertragen. Der Pflichtspiel-Start des FCBB in der Königsklasse ist für den 2. Oktober (20.45 Uhr) mit einem Heimspiel gegen das Starensemble von Armani Mailand vorgesehen.

 

Der Preseason-Plan des FC Bayern Basketball:

15./16. September: EuroLeague-Turnier in Valencia, u.a. Valencia Basket – FCBB (15.9., 20 Uhr)

19. September: ratiopharm Ulm – FCBB

24. September: FCBB – Brose Bamberg

26. September: FCBB – BG Göttingen

 

Foto-Credit: Rauchensteiner

Auch Interessant