sfbrtmks-min

Die Bayern erreichen doch noch das Top Four im Audi Dome

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Basketballer des FC Bayern haben doch noch das Top Four um den deutschen Pokal erreicht. Ausschlaggebend für die Teilnahme am Finalturnier im Münchner Audi Dome war der nicht unbedingt erwartete 123:114-Erfolg des Syntainics MBC aus Weißenfels am Mittwochabend gegen den Konkurrenten Bayreuth im Nachholspiel der Gruppe D. Durch diesen Heimsieg des MBC zogen die Gastgeber die Franken noch in den Dreiervergleich mit dem FCBB: Da nun alle drei Teams maximal 2:1 Siege vorweisen können, gibt bei Punktgleichheit (4:2) der hohe 97:60-Erfolg der Bayern über den MBC bei der maßgeblichen Korbdifferenz innerhalb dieses Trios den Ausschlag.

Für das in den Münchner Audi Dome vergebene Finalturnier um den „MagentaSport BBL Pokal" hatten sich zuvor bereits die BG Göttingen und ratiopharm Ulm qualifiziert. Der vierte Teilnehmer kommt aus Gruppe A, wobei Titelverteidiger Berlin, Bonn und Braunschweig noch im Rennen um das begehrte Top Four-Ticket sind. Die Terminierung des Turniers ist angesichts der aktuellen Pandemie-Situation noch offen.

Die Bayern waren auf Schützenhilfe des Gruppen-Ausrichters MBC angewiesen, nachdem sie im unmittelbaren Anschluss an die Doppelspielwoche in der EuroLeague mit Auswärtsspielen in Tel Aviv und Istanbul den Auftakt gegen Bayreuth 89:95 verloren hatten. Am Wochenende darauf konnte dann gegen Crailsheim (80:63) und den MBC gewonnen werden, womit die theoretischen Chancen noch intakt waren.

Der MBC hatte aufgrund der hohen Niederlage gegen die Bayern nur noch minimale Chancen auf den Top Four-Einzug, dafür wäre ein Sieg mit mehr als 60 Punkten Differenz gegen Bayreuth notwendig gewesen. Trotzdem zeigte sich das BBL-Team aus Sachsen-Anhalt hochmotiviert, gewann das erste Viertel 39:21 und traf insgesamt 23 Dreier. Die Mannschaft von medi Bayreuth hatte sich in den zwei Wochen zuvor nach Positivfällen in Quarantäne befunden, weshalb das Spiel nachgeholt werden musste. Ihre abschließende Partie an diesem Donnerstag gegen die Hakro Merlins Crailsheim (0:2 Siege) ist jetzt für den notwendigen Gruppensieg bedeutungslos.

Zum Spieplan

Diesen Artikel teilen

Weitere news