Personalie

Bayern-Talent Matej Rudan für zwei Jahre in die Adria-Liga zu Mega

Increase font size Schriftgröße

Nach Erol Ersek, der kommende Saison in der starken ProA für Tübingen auflaufen wird, ermöglichen die Basketballer des FC Bayern einem weiteren Talent eine Bewährungschance auf hohem Niveau: Power Forward Matej Rudan, 20, wird für die kommenden beiden Spielzeiten an den Belgrader Ausbildungsklub KK Mega Basket ausgeliehen. Der serbische Vizemeister und Pokalfinalist startet in der nationalen BLS sowie in der osteuropäischen Adria-Liga. Zahlreiche spätere Topspieler wie der aktuelle EuroLeague-MVP und frühere Bayern-Guard Vasilije Micic oder auch NBA-MVP Nikola Jokic absolvierten in der Vergangenheit Entwicklungsschritte bei Mega.

„Matej und wir sind übereingekommen, dass ihm ein neues Umfeld in diesem Moment seiner Karriere guttun wird. Deshalb haben wir vereinbart, ihm den Aufenthalt in einem der besten Entwicklungsprogramme Europas zu ermöglichen“, sagte FCBB-Sportdirektor Daniele Baiesi.

FCBB-Sportdirektor Daniele Baiesi
„Unser Ziel ist es, dass er dort weiter reift und zu uns zurückkehrt.“

Der gebürtige Kroate durchlief in den vergangenen dreieinhalb Jahren das Nachwuchsprogramm der Bayern-Basketballer (und gilt in Deutschland inzwischen nicht mehr als internationaler Spieler), 2019 gewann Rudan mit der Münchner U19 die Deutsche Meisterschaft. Die nächsten Schritte folgten in der 2. Bundesliga ProB mit dem FCBB II, ehe Rudan vergangene Saison zum erweiterten Kader des Pokalsiegers und EuroLeague-Viertelfinalisten gehörte: Er debütierte in der BBL und kam dort zwölfmal zum Einsatz bei durchschnittlich acht Minuten Einsatzzeit und drei Punkten. Im Pokal stand er zweimal auf dem Court (6 PpS) für den Titelträger. Mit der zweiten Mannschaft erreichte er die ProB-Playoffs und holte dort 13,7 Punkte und 4,3 Rebounds pro Partie. 

Weitere Inhalte
Auch Interessant