fcbb-logo-blanko_1920x1080p

Krieg in der Ukraine: Spiel gegen ZSKA kurzfristig verlegt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die EuroLeague hat das für den heutigen Donnerstagabend angesetzte Spiel des FC Bayern gegen ZSKA Moskau kurzfristig abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Damit traf die EuroLeague eine Entscheidung auch im Sinne des FC Bayern. Marko Pesic, Geschäftsführer der Bayern-Basketballer, und Vereinspräsident Herbert Hainer hatten an diesem Donnerstag unter dem aktuellen Eindruck des eklatanten Bruchs internationalen Rechts durch Russland einen Antrag auf Spielverlegung gestellt. „Der FC Bayern begrüßt die richtige Entscheidung der EuroLeague", sagt Herbert Hainer. „Der FC Bayern verurteilt den russischen Angriff auf die Ukraine. Ich möchte mich bei EuroLeague-CEO Jordi Bertomeu sehr bedanken für einen intensiven und konstruktiven Austausch an diesem sehr traurigen Tag."

Ebenfalls verschoben wurden daraufhin auch die Spiele von Baskonia Vítoria gegen Kasan (Donnerstag) und des FC Barcelona in St. Petersburg (Freitag).


Diesen Artikel teilen

Weitere news