„All-EuroLeague Second Team“

Große Ehre für Bayern-Leader Vladimir Lucic

Increase font size Schriftgröße

Vladimir Lucic, Kopf und Co-Kapitän des FC Bayern Basketball, hat erneut eine wertvolle Auszeichnung erhalten: Der serbische Small Forward der Münchner ist in das „All-EuroLeague Second Team 2021/2022” der EuroLeague gewählt worden, die zweite Fünf der Königsklasse. An der Wahl konnten alle Fans teilnehmen, auch die Kapitäne und Cheftrainer der Teams stimmten ab. Es ist die zweite Ehrung für den 32-Jährigen auf diesem Level, vergangene Saison war er als erster Spieler überhaupt einer deutschen Mannschaft in die Starting Five der EuroLeague gewählt worden.

Vladimir „Luća“ Lucic spielt bereits seine sechste Saison für die Bayern und hat seinen Vertrag im Februar bis 2025 verlängert. Vor einem Jahr hatten ihn die Fans des fünfmaligen Deutschen Meisters zum „FCBB-Spieler des Jahrzehnts” gewählt. In der Bundesliga wird Lucic am Freitagabend mit dem Playoff-Start gegen Chemnitz (20.30 Uhr, Audi Dome) sein 175. Spiel bestreiten.

Vladimir Lucic ist Kopf und Co-Kapitän des FC Bayern Basketball (c) Pahnke

12,1 Punkte in der Königsklasse

In der EuroLeague trug der kampfstarke Allrounder 118 Mal das Bayern-Trikot (dazu 25 Mal im EuroCup). Mit durchschnittlich 12,1 Punkten pro Spiel, 4,2 Rebounds und dem höchsten Performance-Index-Rating seiner Mannschaft (14,2) hatte Lucic diese Saison wieder maßgeblichen Anteil am Playoff-Einzug der Bayern in der EuroLeague. Sein All-Time-Punkteschnitt im höchsten europäischen Wettbewerb liegt bei 10,4 Zählern.   

Der Münchner Crunchtime-Spezialist befindet sich als Mitglied der zweiten Fünf erneut in namhafter Gesellschaft: Neben ihm gehören diesmal Vasilije Micic von Titelverteidiger Efes Istanbul, Shavon Shields (Mailand), Kostas Sloukas (Olympiakos) und Georgios Papagiannis (Panathinaikos) dem All-EuroLeague Second Team an. Das All First Team hatte die EuroLeague am Donnerstag veröffentlicht: Mike James (Monaco), Shane Larkin (Efes), Nikola Mirotic (Barcelona), Walter Tavares (Real Madrid) und Sasha Vezenkov (Olympiakos).

Auch Interessant