221012_VIRBAY_Header_2x1

FCBB im legendären PalaDozza von EuroCup-Champion Virtus

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Beide Teams konnten ihren Auftritt am ersten Spieltag vor den eigenen Fans nicht erfolgreich gestalten, wem gelingt nun der erste Sieg? Die Bayern-Basketballer gastieren am Donnerstagabend (20.30 Uhr) erstmals in Bologna, Gastgeber Virtus hat ein zweites Mal Heimrecht. Der traditionsreiche Klub ist als Gewinner des EuroCup 2022 erstmals seit der Saison 2007/2008 wieder in der Königskasse vertreten, insgesamt hat der 16-malige italienische Meister sechs Europapokale in der Vitrine stehen.

Zum Liveticker

„Virtus Bologna ist der amtierende EuroCup-Champion, der Kader steckt voller EuroLeague- und NBA-Klasse, ist sehr tief besetzt und sehr athletisch", sagt Münchens italienischer Chefcoach Andrea Trinchieri. „Und dann spielen wir im PalaDozza, einer der ikonischsten Arenen Europas, aufgeladen mit Geschichte. Die Halle wird voll sein, somit hat es alle Zutaten für ein Duell auf hohem Niveau. Ich hoffe, dass wir konkurrenzfähig sind." Die in den 50er Jahren erbaute Halle PalaDozza an der Piazza Azzarita fasst rund 6.000 Fans und ist bekannt für Spektakel auf den Rängen; sie wird ausverkauft sein.

Basketballhistorie pur: Im PalaDozza spielt Virtus Bologna vor einer eindrucksvollen Kulisse.
Basketballhistorie pur: Im PalaDozza spielt Virtus Bologna vor einer eindrucksvollen Kulisse. (c) Sgamellotti

Teodosic soll spielen

Hauptaugenmerk dürften beide Teams auf das Vermeiden von Ballverlusten legen; die Italiener leisteten sich 14 beim 66:83 gegen ihren Vorgänger als EuroCup-Gewinner, die AS Monaco, die Bayern 19 gegen Fenerbahce Istanbul (62:74). Bei den Rebounds (36:37) war Virtus dagegen auf Augenhöhe. Die Gastgeber können laut Trainer Sergio Scariolo auf das Comeback ihres serbischen Spielmachers Milos Teodosic hoffen. Der 35-jährige EuroCup-MVP von 2020 und 2021 litt unter einer Hüftverletzung und spielte zuletzt im Juni.

Zum Spielplan

„Wir müssen in Bologna nicht nur auf den Ball besser aufpassen, grundsätzlich müssen wir diesmal von Beginn an bereit sein für einen harten Fight und viel Qualität beim Gegner", sagt FCBB-Guard Nick Weiler-Babb. „Virtus hat sehr viel Erfahrung in seinen Reihen, wir brauchen wache Köpfe und 100-prozentige Energie."

In die italienische Lega A ist Virtus mit zwei Siegen in die Meisterschaft gestartet, beim 85:80 am Sonntag gegen Triest punkteten Nationalspieler Niccolo Mannion (18 Punkte), der frühere NBA-Profi Marco Belinelli (Champion 2014 mit San Antonio/13) und der Franzose Isaia Cordinier (11) zweistellig.

Für die Bayern geht es in der nächsten EuroLeague-Woche mit einer spektakulären Double-Week und zwei Titelanwärtern weiter: Am Dienstag kommt der FC Barcelona in den Audi Dome, am Donnerstag der italienische Meister Olimpia Mailand (jeweils 20.30 Uhr).

Tickets für die EuroLeague-Heimspiele

Diesen Artikel teilen

Weitere news