Zweiter Test, erster Erfolg

Die Bayern besiegen Neapel im kleinen Finale 69:54

Increase font size Schriftgröße

Die Bayern-Basketballer haben beim „City of Cagliari Tournament“ auf Sardinien Rang drei belegt: Rund 20 Stunden nach dem knapp verlorenen Testspiel-Auftakt gegen den einheimischen Vertreter Dinamo Sassari (85:86) bezwang das Team von Chefcoach Andrea Trinchieri den zweiten Serie A-Klub Neapel Basket ungefährdet 69:54 (42:29). Trinchieri griff zu diesem frühen Zeitpunkt der Vorbereitung erneut nicht auf seinen kompletten Kader zurück.

Beste Werfer waren diesmal Hilliard und Jaramaz mit jeweils elf Zählern, Youngster Jason George (4/3 Steals) erhielt mit mehr als 32 Minuten wieder viel Einsatzzeit. Die Münchner werden nun am Sonntag und Montagmorgen noch in Cagliari trainieren, ehe sie abends zum traditionellen Vorbereitungs-Camp in Bruneck am Fuße des Kronplatz eintreffen. Am Dienstag folgt (in Bozen) der dritte Test gegen den italienischen Zweitligisten Verona.

ZUM SPIELPLAN

Ab Montag in Bruneck

Gegen Neapel setzten neben den nicht mitgereisten Reha-Teilnehmern Radosevic und Zipser noch die leicht angeschlagenen Djedovic, Walden und Weiler-Babb aus. Der jüngste Transfer Rubit wird in Bruneck zur Mannschaft stoßen.

Ohne Walden übernahmen neben Sisko noch Hilliard, Jaramaz und Obst den Ballvortrag, insofern waren nur zehn Turnovers grundsolide. Nach drei Minuten führte der FCBB 8:0, beiden Teams war die intensive Belastung vom Vorabend (Neapel unterlag Baskonia 70:75) anzumerken. Über 15:5 (6.) und 37:27 (17.) näherten sich die Bayern der Halbzeit, in die Obst alle mit einem feinen Buzzer-Dreier schickte.

69 Sekunden vor dem Ende des dritten Abschnitts war der Vorsprung auf 52:48 geschmolzen, die Wurfarme gerade beim Dreier-Versuch (27 %) sind eben noch müde. Doch in der Defense standen die Bayern ordentlich und beim 67:54 (38.) war das Duell entschieden.

Kapitän Nihad Djedovic nimmt die Trophäe für den dritten Platz entgegen (c) Stickel

FCBB gegen Neapel:

Deshaun Thomas 2, Martin Kalu, Othello Hunter 8/7 Rebounds, Josh Obiesie, Ognjen Jaramaz 11/3 Steals, Vladimir Lucic 8/7 Rebounds/4 Assists, Jason George 4/4 Rebounds/3 Steals, Andreas Obst 10, Marvin Ogunsipe 2, Zan Mark Sisko 5/4 Assists, Darrun Hilliard 11, Gavin Schilling 8/8 Rebounds.  

Weitere Inhalte
Auch Interessant