Ivan-Volf-vs

U19 und U16 je zweimal erfolgreich

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach der Weihnachtspause sind die Nachwuchsteam der Bayern-Basketballer erfolgreich ins neue Jahr gestartet: Sowohl der U16 als auch der U19 gelangen jeweils zwei Siege.

Die U19 war zunächst beim Bamberger Nachwuchs gefordert. Die Mannschaft von Paulo Prestes musste dabei hart für ihren Erfolg kämpfen. Mehrmals wechselte die Führung in der Bamberger Trainingshalle (44:40/20.). Die Bayern hatten in Amar Licina eine Führungskraft (27 Punkte/4 Assists/5 Steals) beim knappen 98:95-Erfolg.

Amar Licina Topscorer

Darauf ging es im FC Bayern Campus gegen Jena auch um Wiedergutmachung, musste man sich doch am ersten Spieltag auswärts geschlagen geben (72:74). Coach Prestes musste wie in den vorherigen Spielen auf die Nationalspieler Luis Wulff, Ivan Kharchenkov und Martin Kalu verzichten.

Bis zum ersten Viertel konnte Jena die Partie offenhalten (16:15/10.). In der Folge agierte man souverän, jedoch ohne zu glänzen. Dazu waren Dreier- (22 %) wie auch die Freiwurfqoute (42 %) deutlich zu schwach. Alle zwölf Spieler kamen zum Einsatz beim 64:51-Erfolg.

Mit 5:2 Siegen ist der FCBB derzeit Tabellendritter der NBBL-Südgruppe. Am kommenden Wochenende sind die Spieler der Jahrgänge 2005/06 beim Adidas Next Generation Tournament im Audi Dome im Einsatz.

FCBB U19 (in Bamberg/gegen Jena): Amar Licina (27/15), Lenny Anigbata (16/6), Luka Pesic (13/7), Jannis Grußendorf (8/9), Desmond Yiamu (16/5), Kyle Varner (9/5), Alec Anigbata (9/7), Didier Mbida (0/2), Dominik Dolic (0/0), Ivan Volf (0/2), Matteo Petters (-/0), Christian Skladanowski (-/6).

Relegationsbilanz 7:0

Auf dem besten Weg, die Relegation zu bestehen, ist die U16-Bundesligamannschaft. In den Heimspielen gegen Karlsruhe und gegen die zweite Mannschaft aus Ulm gab es zwei überdeutliche Siege: 115:59 (gegen Karlsruhe) und 107:69 (gegen Ulm).

Der FCBB führt seine Runde 4 ohne Niederlage nach sieben Spielen an. Am kommenden Wochenende ist die Mannschaft von Federico Perego mit Spielen in Crailsheim und gegen Tübingen doppelt gefordert.

FCBB U16 (gegen Karlsruhe/gegen Ulm): Nikolas Sermpezis (26/20), Giuliano Aufiero (10/-), Alexander de Groot (10/10), Uchenna Scheffler (5/4), Robin Kurr (8/12), Eduard Rantz (20/18), Kilian Dück (11/-),Frederik Lyakine (9/6),Koray Grenz (0/4), Timon Gotsis (4/5), Theo Roesinger (3/13), Morris Boateng Owusu (9/15).


Diesen Artikel teilen

Weitere news