JBBL_202223_Spieltag4_FCBB_IBAM_Koray_Grenz2

U19 feiert ersten Saisonsieg in Frankfurt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ein äußerst erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Teams in den Nachwuchs Basketball Bundesligen. Die U16 war in der Taktung Freitag-Sonntag gleich doppelt gefordert, die U19 peilte in Frankfurt den ersten Saisonsieg an.

Am Freitag war die U16 im Nachholspiel gegen Schwabing gefordert. Vor 150 Zuschauer am FC Bayern Campus boten sich beide Mannschaften einen großen Derbykampf. Die Mannschaft von Federico Perego zeigte eine souveräne erste Halbzeit (38:30/20.), musste im dritten Viertel jedoch einen 0:8-Lauf hinnehmen (42:42/24.). Mitte des letzten Viertel lag man gar kurzzeitig in Rückstand (58:60/35.), zeigte sich im Schlussspurt jedoch nervenstark. Koray Grenz sorgte mit zwei Dreiern in Folge für den erneuten Wendepunkt, in der Schlussminute wurde der Sieg an der Freiwurflinie perfekt gemacht (77:66/40.).

Zwei Tage später war die Mannschaft bereits wieder beim Gastspiel in Ulm gefordert. In einer offensiv geprägten Partie steuerte die Mannschaft bereits früh auf die hundert Punkte zu (58:46/20.). Topscorer war Nikolas Sermpezis mit 24 Punkten, Alexander de Groot sammelte mit 13 Punkten und zehn Rebounds ein „Double-Double“.

Am kommenden Wochenende ist spielfrei, zu letzten Vorrundenspiel empfängt man am 20.11.2022 (12:30 Uhr) Urspring.

U16 (vs. IBAM/@ Ulm): Nikolas Sermpezis (24/24), Morris Owusu (15/13), Koray Grenz (10/-), Theo Roesinger (9/16), Robin Kurr (4/7), Alexander de Groot (13/3), Frederik Lyakine (3/11), Timon Gotsis (4/9), Kilian Dück (0/5), Eduard Rantz (5/8), Uchenna Scheffler (0/0).

Im dritten Anlauf konnte auch die U19 ihren ersten Saisonsieg verbuchen. Beim Sieg in Frankfurt legte man offensiv im ersten Viertel gut los (30:20/10.), musst aber im zweiten einen ebenso deutlich Bruch hinnehmen, sodass es nur zu einer knappen Halbzeitführung reichte (39:37/20.). Ein Viertelüberreifender 17:0-Lauf zu Beginn des vierten Viertels brachte dann die Vorentscheidung, sodass Coach Paulo Prestes allen elf Spielern Einsatzzeiten geben konnte. Topscorer war Luka Pesic mit 16 Punkten.

Auch für die U19 ist am kommenden Wochenende spielfrei, sodass es am 27.11.2022 (15 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die Tornados Franken weitergeht.

U19: Luka Pesic (16), Luis Wulff (13), Amar Licina (10), Christian Skladanowski (10), Domink Dolic (9), Ivan Kharchenkov (8), Nikola Tomic (6), Lenny Anigbata (6), Desmond Yiamu (6), Niko Rimac (2) und Joshua Greene.


Diesen Artikel teilen

Weitere news