Teamjubel-_-Leitershofen

FCBB II siegt vor 1.000 Zuschauern in Leitershofen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Im dritten Anlauf hat es geklappt, die junge zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer konnte erstmals auswärts gewinnen und feierte somit den dritten Saisonsieg: Vor 1.000 Zuschauern behielten die Münchner Talente beim äußerst umkämpften 75:73 (34:36) in Leitershofen die Nerven, ein letzter Steal von Topscorer Maxwell Dongmo Temoka (17) 14 Sekunden vor Schluss und kurz zuvor ein Dreier von Youngster Ivan Kharchenkov zur neuerlichen Führung waren die finalen Aktionen für den Sieger. Die Bilanz lautet nun 3:4, womit die Bayern Anschluss ans Mittelfeld halten.

Den besseren Start hatten die Gastgeber, während die Bayern mit ihren Abschlüssen noch haderten (2:7/3.). Doch die Bayern-Talente drehen mit einem eindrucksvollen 13:0-Lauf die Partie (15:7/7.). Leitershofen hielt sich über zwei Dreier im Spiel, während die Bayern konsequent das Brett attackierten (22:17/10.). Im zweiten Viertel ließ der Spielfluss merklich nach (29:26/15.). Nach einer beständigen Führung leistete sich der FCBB II in den letzten drei Minuten zu viele Fehler in der Offensive und wurde prompt bestraft (34:36/20.).

Dongmo Temokas Steal beim ersten Auswärtssieg

Nach der Pause übernahm Christian Skladanowski: Dreier, Freiwürfe, Mitteldistanzwurf und ein krachender Dunk – elf Punkte in sieben Minuten (51:49/27.) lieferte der 18-jährige Forward jetzt ab. Kapitän Dongmo Temoka sammelte nach 30 Minuten ebenfalls bereits 15 Zähler (60:56/30.). Das letzte Viertel warerneut eine Bewährungsprobe für die jüngste ProB-Mannschaft. Vor der großen Kulisse konnte sich keine Mannschaft mehr als einen Ballbesitz absetzen (64:62/34.). Bei den Gastgebern lief fast jeder Angriff über Topscorer Pal Teathloach, der von der Verteidigung nicht zu greifen war (68:64/36.).

Die Schlussminuten gerieten zum Krimi: Erst ging Leitershofen mit einem Dreier und zwei Freiwürfen in Führung (71:72/40.), ehe Kharchenkov mit seinem einzigen Dreier an diesem Abend die Führung zurückeroberte (74:72/40.). Die Gastgeber verwarfen darauf zwei Freiwürfe, die Bayern begingen ein Rückspiel – und so waren es ein Freiwurf von Amar Licina und der Ballgewinn von Dongmo Temoka, die den ersten Auswärtssieg perfekt machen.

Am kommenden Samstag (3.12.) ist der FCBB II bei Tabellennachbar Speyer gefordert.

FCBB II: Maxwell Dongmo Temoka (17 Punkte), Ivan Kharchenkov (15/5 Rebounds), Christian Skladanowski (14), Amar Licina (11/6 Rebounds), Lenny Anigbata (11/5 Rebounds), Luis Wulff (5), Marco Frank (2) Alec Anigbata, Jeremia Agyepong, Luka Pesic, Maximilian Blank und Dan Mantz.


Diesen Artikel teilen

Weitere news