präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Rückblick 2019

Ein Tag für die Ewigkeit - Robben, Ribéry und Rafinha sagen Servus

Increase font size Schriftgröße

Franck Ribéry bekommt den Ball an der linken Außenbahn. Die Nummer sieben des FC Bayern zieht mit Tempo in den Strafraum, lässt die Frankfurter Danny da Costa und David Abraham mit einer schönen Bewegung stehen und lupft den Ball gefühlvoll über Keeper Kevin Trapp hinweg zum 4:1 in die Maschen.

Keine Chance für Trapp und die übrigen Frankfurter: Franck Ribéry netzt in unnachahmlicher Weise ein.

Es war Ribérys letztes Bundesligaspiel für den FC Bayern und er krönte es mit einem absoluten Traumtor in der 72. Minute. Nachdem die Kugel die Linie überquert hatte, riss er sich sein Trikot vom Leib und jubelte mit Tränen in den Augen auf den Knien. Dass dieses Tor auch die Entscheidung im Meisterkampf bedeutete, setzte dem Ganzen die Krone auf.

Die Verabschiedung von Rafinha, Robben und Ribéry gehörte zu den schönsten Momenten des Jahres 2019. Hier gibts noch mehr davon 👇

Der letzte Spieltag der Saison 2018/19 hatte zwei besondere Geschichten. Zum einen kämpfte der deutsche Rekordmeister noch um den Titel – ein Punkt musste mindestens her – zum anderen absolvierten die langjährigen Profis Rafinha, Ribéry und Arjen Robben ihr letztes Spiel in der Allianz Arena. Und so gab es schon vor dem Anpfiff emotionale Szenen, als das Trio verabschiedet wurde. Die Südkurve hatte eine tolle Choreografie vorbereitet. In großen Lettern war „Obrigado Rafinha“, „Merci Franck“ und „Dank U Wel Arjen“ zu lesen.

Mit jahrelangem und aufopferungsvollem Einsatz spielten sich Rafinha, Ribéry und Robben in die Herzen der Fans.

Rafinha blieb ein Einsatz leider verwehrt, aber Robben und Ribery durften noch einmal ran und zeigten, was sie in den letzten zehn beziehungsweise zwölf Jahren an der Isar ausmachte. Das Tor des französischen Flügelflitzers war bereits wie aus einem Hollywood-Film, doch dann setzte Robben noch einen drauf und traf ebenfalls.

Nach feinem Zuspiel von David Alaba musste der Holländer die Kugel nur noch über die Linie schieben. Anschließend explodierten auch bei ihm die Gefühle, ähnlich wie in der magischen Nacht von Wembley. In seinem 201. Bundesliga-Spiel traf er zum 99. Mal. Und Robben hatte sogar noch die Chance auf das 100. Tor, doch Trapp bekam gerade noch den Fuß dran.

Dies änderte jedoch nichts daran, dass dieser Tag den Bayern-Fans wohl ewig in Erinnerung bleiben wird: Meisterschale am letzten Spieltag und das erstmals in der Arena, dazu der Abschied dreier Fan-Lieblinge mit wunderbaren Toren! Es war ein Bilderbuch-Tag, der nicht besser hätte sein können. 

Hier könnt Ihr den letzten Spieltag der Saison 2018/19 noch einmal Revue passieren lassen. 👇

Weitere Inhalte