7 Zahlen und Fakten zum Auswärtsspiel beim 1. FC Köln

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

MIt dem Selbstvertrauen von sieben Pflichtspielsiegen in Folge im Gepäck, reist der FC Bayern am 6. Bundesliga-Spieltag zum Auswärtsspiel beim 1. FC Köln. Welche Zahlen, Fakten und Statistiken rund um die Partie wichtig sind, hat fcbayern.com zusammengestellt.

1. Traditionsduell mit Schnapszahl

Zum 99. Mal treffen der FC Bayern und der 1. FC Köln im deutschen Profi-Fußball aufeinander. Mit 51 Siegen bei nur 24 Niederlagen (23 Remis) haben die Bayern in der Gesamtbilanz klar die Nase vorn. 92 der bisherigen Duelle fanden in der Bundesliga statt.

2. Starke FCB-Serie gegen Köln

Der 1. FC Köln blieb in den vergangenen zwölf Bundesliga-Spielen gegen den deutschen Rekordmeister sieglos und holte dabei lediglich einen Punkt. Gegen kein anderes Team warten die Geißböcke in der höchsten deutschen Spielklasse so lange auf einen Sieg -- zuletzt gelang dies beim 3:2 im Februar 2011 in Köln.

3. FC Bayern startet die nächste Serie

Die Mannschaft von Hansi Flick gewann zuletzt drei Bundesliga-Spiele in Serie und holte damit unglaubliche 51 von möglichen 54 Punkten aus den vergangenen 18 Partien im deutschen Oberhaus. Nur beim 1:4 bei der TSG Hoffenheim Ende September ging der Rekordmeister leer aus.

Gimme Five! Beim bislang letzten Bundesliga-Auftritt feierten die Münchner am 5. Spieltag einen 5:0-Erfolg über Frankfurt.

4. Durststrecke beim FC

Der 1. FC Köln ist seit 15 Bundesliga-Spielen sieglos -- aktuell nur der FC Schalke 04 (21 Partien) länger in der höchsten deutschen Spielklasse. Acht Heimspiele ohne Sieg, wie die zuletzt vier Remis und vier Niederlagen im eigenen Stadion, erlebten die Rheinländer zuletzt in der Spielzeit 2008/09.

5. Tore garantiert

Trotz der Durstrecke trafen die Geißböcke in den vergangenen 17 Bundesliga-Heimspielen immer (31 Tore insgesamt). Auf der Gegenseite sind die Gäste aus München auf Reisen extrem torgefährlich und trafen seit Beginn der Saison 2019/20 in allen 19 Auswärtsspielen in der Meisterschaft.

6. Gnabry gegen den Lieblingsgegner

Schnürte beim 4:1-Sieg im letzten Duell mit dem 1. FC Köln im Februar einen Doppelpack: Serge Gnabry.

Eine starke Bilanz gegen die Kölner weist Serge Gnabry auf: Der deutsche Nationalspieler netzte in fünf Bundesliga-Duellen gegen den FC sechs Mal ein -- so häufig traf er sonst nur gegen den FC Schalke 04 in der höchsten deutschen Spielklasse.

7. Lewandowskis Torhunger nicht zu stillen

Robert Lewandowski schoss zehn Tore an den ersten fünf Spieltagen und stellte so nicht nur einen Rekord in der 58-jährigen Bundesliga-Historie auf, sondern erzielte damit auch genau doppelt so viele Tore wie der kommende Gegner aus Köln. Allein in seinen jüngsten vier Duellen mit den Rheinländern war der Pole fünf Mal erfolgreich.

Die Bayern wollen den Schwung aus dem Auswärtssieg bei Lok Moskau in der Champions League mit in die Bundesliga nehmen, wie Thomas Müller bestätigte:


Diesen Artikel teilen