präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bayerischer Sportpreis 2020

Auszeichnungen für Triple-Sieger FC Bayern und „WeKickCorona“

Increase font size Schriftgröße

Ehre, wem Ehre gebührt! Der Triple-Sieger FC Bayern wurde am Samstagabend im Rahmen der Verleihung des Bayerischen Sportpreises für die herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Zudem erhielten Leon Goretzka und Joshua Kimmich für ihre Initiative #WeKickCorona einen Sonderpreis für ihr ehrenamtliches und soziales Engagement während der COVID-19-Pandemie. Ex-Bayern-Profi Bastian Schweinsteiger wurde für seine außergewöhnliche Karriere geehrt.

„Persönlicher Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ für FC Bayern

Als Sportverein, der in allen Teilen der Welt bekannt und ein bayerisches Aushängeschild erster Güte ist, erhielt der deutsche Rekordmeister den diesjährigen „Persönlichen Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten“. Der Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, überreichte die Auszeichnung im Namen des bayerischen Landesoberhaupts Dr. Markus Söder, der sich an diesem Abend entschuldigen ließ. „Diese Erfolge wie das Triple und die beiden Supercups sind geradezu unglaublich – und da haben nicht nur die eingefleischten Bayern-Fans, wie ich einer bin, ganz großen Respekt vor“, erklärte der Jury-Vorstand Herrmann und unterstrich, dass der FC Bayern „Botschafter Bayerns in der ganzen Welt“ sei.

Präsident Herbert Hainer, der den Preis für den Triple-Sieger gemeinsam mit Mannschafts-Kapitän Manuel Neuer stellvertretend in Empfang nahm, sagte: „Es scheint kein Ende zu nehmen, was diese tolle Mannschaft an Preisen gewinnt.“ Unter den besonderen Umständen der Corona-Pandemie seien diese Erfolge laut Hainer sogar „noch bedeutender“, was auch Neuer so empfand: „Wir sind stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben“, betonte der 34-Jährige.

Sonderpreis für Kimmich und Goretzka

Der erstmals verliehene „Sonderpreis für beispielhaftes Engagement zur Bewältigung der Corona-Pandemie“ ging an die Bayern-Profis Joshua Kimmich und Leon Goretzka, die mit ihrer Initiative "#WeKickCorona" bisher fünf Millionen Euro Spendengelder für karitative Vereine und soziale Einrichtungen sammeln konnten. „Es ist schön, eine Auszeichnung entgegenzunehmen, die nur bedingt mit Fußball zu tun hat. Da sind wir beide sehr stolz darauf – und man hat das Gefühl etwas richtig gemacht zu haben“, erklärte Kimmich.

Als Fußballer habe man der Gesellschaft viel zu verdanken, daher „war es an der Zeit, etwas zurückzugeben“, meinte Mitinitiator Goretzka. So sei die Idee entstanden, die Spendenplattform ins Leben zu rufen. „Mit hunderten von Privatspenden und den Kollegen aus Sport und Gesellschaft ist es eine sehr gelungene Sache geworden“, bestätigte Goretzka. „Ich finde es sehr besonders, dass die Solidarität hier in Deutschland so groß ist“, zeigte sich auch Kimmich von dem Erfolg der Initiative beeindruckt.

Herausragende Karriere von Ex-FCB-Profi Schweinsteiger gewürdigt

Schweinsteiger bei seinem Abschiedsspiel für den FC Bayern im August 2018.

Auch ein ehemaliger Spieler des FC Bayern wurde an diesem Abend ausgezeichnet. Bastian Schweinsteiger erhielt den Preis der Kategorie „Herausragende bayerische Sportkarriere“ für sportliche Höchstleistungen und überragende und nachhaltige Verdienste um den Sport und für Bayern. Der von den Bayern-Fans als Fußballgott bezeichnete Schweinsteiger gewann mit dem deutschen Rekordmeister über 20 Titel und gehört so zu den erfolgreichsten deutschen Fußballern aller Zeiten.

Neben den herausragenden sportlichen Erfolgen steht der FC Bayern auch für soziales Engagement:

Weitere Inhalte