Beckenbauer und Matthäus in Ballon d'Or Dreamteam gewählt

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Seit dem Jahr 1956 vergibt die französische Fachzeitung France Football den begehrten Ballon d'Or und kürt damit den Weltfußballer des Jahres. Aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie fällt die jährliche Wahl 2020 erstmals aus. Stattdessen haben die Verantwortlichen des renommierten Magazins eine Wahl zur besten Mannschaft der Geschichte veranstaltet. Und in dieser sind auch zwei ehemalige Spieler des FC Bayern vertreten.

Ehrenpräsident Franz Beckenbauer und Rekordnationalspieler Lothar Matthäus gehören zu den elf Akteuren, die von 140 Journalisten in das Ballon d'or Dreamteam gewählt wurden. Neben den beiden gehören auch Lew Jashin, Cafu, Paolo Maldini, Pelé, Xavi, Diego Maradona, Lionel Messi, Ronaldo und Cristiano Ronaldo der besten Mannschaft der Geschichte an.

Deutscher Meister, UEFA-Pokalsieger, Weltmeister - gemeinsam feierten Beckenbauer und Matthäus große Erfolge.

Kaiser Franz Beckenbauer wurde 1974 als Spieler und 1990 als Trainer Weltmeister. 1972 und 1976 wurde Beckenbauer mit dem Ballon d'Or , der bis 1995 noch für den besten Spieler in Europa vergeben wurde, ausgezeichnet. Sein Kapitän beim 90er Triumph in Italien hieß Lothar Matthäus, der im gleichen Jahr ebenfalls den Goldenen Ball verliehen bekam. Gemeinsam gewannen sie mit dem FC Bayern die Deutsche Meisterschaft 1994 und den UEFA-Pokal 1996, 1986 in Mexiko wurden sie zudem Vize-Weltmeister.

Neben der Wahl zum Ballon d'or Dreamteam gab es zudem eine B- und C-Elf, in der die jeweils zweit- bzw. drittplatzierten Spieler auf der jeweiligen Position landete. In letzterer stehen mit Manuel Neuer, Philipp Lahm und Paul Breitner drei weitere langjährige Profis des FC Bayern.