präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Gefürchtetes Angriffs-Duo

Augsburg-Experten Lewandowski und Müller in Topform

Increase font size Schriftgröße

Die Namen Robert Lewandowski und Thomas Müller sorgen seit Monaten für Angst und Schrecken bei den Defensivreihen der Bundesliga. Der polnische Nationalspieler knackt eine historische Bestmarke nach der anderen und auch der Weltmeister von 2014 jagt von Rekord zu Rekord. Ein Team, dass die beiden besonders fürchtet, ist der FC Augsburg. Kein anderer Spieler kommt in der Bundesliga-Historie der Fuggerstädter auf mehr Treffer gegen den FCA als Lewandowski (19) oder Müller (8).

Gegen Freiburg kam Müller schon zum dritten Mal in dieser BL-Saison auf Tor und Assist in einem Spiel - nur Teamkollege Lewandowski (4) gelang dies öfter.

Am Mittwochabend könnte das Duo diese Quote im Auswärtsspiel des FCB bei den bayerischen Schwaben ausbauen, denn Müller/Lewandowski sind hervorragend in Form. Am vergangenen Wochenende waren die beiden einmal mehr entscheidend am Sieg gegen Freiburg beteiligt. Lewandowski traf zum 1:0, Müller sorgte für den 2:1-Endstand.

Müller auf Lewandowski = Tor

Gerd Müller (20)." data-handle-uuid="">
Nach traumhaftem Zuspiel von Müller vollendete Lewandowksi gegen Freiburg zur Bayern-Führung und steht nun bei 21 Toren nach 16 Spielen. So oft traf in der Bundesliga in der Hinrunde noch niemand - nicht einmal Gerd Müller (20).

Damit nicht genug, bereitete die Nummer 25 doch auch noch das erste Tor vor. Für den gebürtigen Oberbayer war es bereits die dritte Vorlage in den letzten vier Ligapartien. Insgesamt stehen für Müller nun in der Bundesliga unglaubliche 125 Assists zu Buche. Das sind die meisten aller Spieler seit Beginn der Datenerfassung 2004/05. Lewandowski ist natürlich eines seiner Lieblingsziele. Seitdem die beiden gemeinsam das rote Trikot tragen, gab Müller in der Liga bereits 32 Mal den entscheidenden Pass für den amtierenden FIFA-Weltfußballer. So will das Duo am Mittwoch auch den Augsburgern wieder das Fürchten lehren.

Im letzten Spiel gegen den FCA traf Thomas Müller ebenfalls. Ein Spiel, an das wir uns lange erinnern werden:

Weitere Inhalte