FC Bayern und Paul Breitner beim Giro di Monaco aktiv

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Unter dem Motto „Run for Peace" gingen am vergangenen Sonntag fast 7.000 Sportbegeisterte beim „Giro di Monaco" rund um den Münchner Allstadtring an den Start. Bei dem Benefizlauf wurden Spendengelder gesammelt für Projekte der Sozialgenossenschaft Bellevue di Monaco eG , die sich für Geflüchtete in München einsetzt, sowie für Partnerprojekte, die unter anderem Ukraine-Flüchtlinge in Polen zugutekommen. Auch der FC Bayern macht sich stark für die gute Sache - die Basketballer waren mit dem „Team REDITUDE“ und Maskottchen Berni auf der knapp fünfeinhalb Kilometer langen Strecke vertreten.

Dazu standen die Vereinslegenden Paul Breitner und Philipp Lahm gemeinsam mit dem Schirmherrn, dem Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter, für den Lauf Pate. Zu den vielen Unterstützern des Münchner Sozialprojekts gehören zudem auch Präsident Herbert Hainer, Manuel Neuer und Alphonso Davies.

Im März fand ein (Sport-)Aktionswochenende „Rot gegen Rassismus" auf dem FC Bayern Campus statt:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news