5 unvergessene Duelle gegen den FC Augsburg

5 unvergessliche Spiele gegen den FC Augsburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Im ersten Heimspiel der neuen Saison trifft der FC Bayern am Sonntagnachmittag (17:30 Uhr) in der Allianz Arena auf den FC Augsburg. Dabei kommt es bereits zum 25. bayerischen Duell in der Bundesliga zwischen den Fuggerstädtern und dem deutschen Rekordmeister. Anlässlich des kleinen Jubiläums blickt fcbayern.com auf fünf unvergessliche Spiele gegen den FCA zurück.

Meister-Gala bei vorläufigem Heynckes-Abschied

FC Bayern – FC Augsburg 3:0 am 11.Mai 2013 (12. Spieltag)

FC Bayern, FC Augsburg, Abschied, Heynckes, Meisterschaft
Jupp Heynckes führte die Bayern in der Spielzeit 2012/13 zum ersten Triple der Vereinsgeschichte.

Es war der Start einer unglaublichen Serie von inzwischen elf Meisterschaften in Serie! Dank einer überragenden Spielzeit mit 29 Siegen aus 34 Spielen war es im Mai 2013 endlich wieder so weit und die Bayern durften nach zwei Jahren wieder den Titel in der Bundesliga bejubeln. Im letzten Heimspiel der Saison an Spieltag 33 kam es im Duell gegen die bayerischen Schwaben nicht nur zur Schalenübergabe, sondern auch zum vorläufigen Abschied von Cheftrainer Jupp Heynckes. Dank der Tore von Thomas Müller (69.), Xherdan Shaqiri (82.) und Luiz Gustavo (88.) bescherten die Münchner ihrem Übungsleiter einen krönenden Abschied vor heimischer Kulisse und fuhren den ersten Titel in der Triple-Saison ein. 

Torfestival in der Allianz Arena

FC Bayern – FC Augsburg 6:0 am 1. April 2017 (33. Spieltag)

FC Bayern, FC Augsburg, Torgala, Robert Lewandowski
Robert Lewandowski, Thiago und Thomas Müller schossen den FCB am 1. April 2017 mit ihren sechs Treffern zum bislang höchsten Bundesliga-Erfolg gegen die Fuggerstädter.

Dass es in der Allianz Arena für die Gegner durchaus heftig werden kann, mussten in der Vergangenheit schon zahlreiche Mannschaften am eigenen Leibe erfahren. Jenes Schicksal ereilte auch den FCA, der in der Saison 2016/17 die bis heute höchste Pleite gegen den Rekordmeister kassierte. Mit 6:0 schickten die Münchner die Fuggerstädter zurück ins kapp 60 Kilometer entfernte Augsburg. Verantwortlich hierfür war allen voran Robert Lewandowski, der neben drei eigenen Treffern (17., 55., 79.) weitere zwei Tore vorbereite. Ein Doppelpack von Thomas Müller (36., 80.), sowie das Tor des Spaniers Thiago (62.) schraubten das Ergebnis deutlich in die Höhe und bescherten den Münchnern damit den zehnten Erfolg im zwölften Bundesliga-Duell mit dem FCA.

Titel Nr. 28 in Augsburg

FC Augsburg - FC Bayern 1:4 am 7. April 2018 (29. Spieltag)

FC Bayern, FC Augsburg, Meisterschaft, 2018
So sehen Sieger aus: Mit dem Sieg im nur wenige Kilometer entfernten Augsburg machten die Bayern den 28. Meistertitel perfekt.

Im April 2018 krönten sich die Münchner im benachbarten Augsburg zum Deutschen Meister. Nach einem 6:0-Kantersieg gegen den BVB stand fest, dass der Rekordmeister die Schale in der Saison 2017/18 mit einem Sieg in Augsburg bereits fünf Spieltage vor Ende unter Dach und Fach bringen könnte. Diesem Vorhaben ließen die Bayern Taten folgen, auch wenn es zu Beginn nicht gut aussah. Das Eigentor von Niklas Süle (18.) brachte den FCA zunächst in Führung. In der Folge spielten die Roten ihre Klasse aber eiskalt aus. Noch vor der Pause wandelten die Münchner das Ergebnis dank der Tore von Corentin Tolisso (32.) und James Rodriguez (38.) in eine 2:1-Führung um. Arjen Robben (62.) und Sandro Wagner (87.) erhöhten in den zweiten 45 Minuten zum 4:1-Endstand. Die Schale gab es im Anschluss an die Partie zwar noch nicht, die Bayern feierten den sechsten Triumph in Serie dennoch gebührend mit den mitgereisten Fans.

Beeindruckende Fan-Choreo bei Jubiläumsspiel

FC Bayern – FC Augsburg 2:0 am 8. März 2020 (25. Spieltag)

Allianz_Arena_200227

Anlässlich des 120. Vereinsjubiläums warteten die Fans vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg am 25. Spieltag der Saison 2019/20 mit einer gigantischen Choreographie auf. Die Anhänger des Rekordmeisters hüllten die Allianz Arena in rot und weiß und präsentierten historische Vereinslogos. Darüber hinaus lief der FCB in Sondertrikots, die in Anlehnung an die Shirts der ersten Deutschen Meisterschaft 1932 gestaltet waren, auf. Am Ende siegten die Bayern durch Tore von Thomas Müller und Leon Goretzka souverän mit 2:0. Es war das letzte Spiel vor der pandemiebedingten Unterbrechung der Bundesliga.

Lewandowski gelingt das Unmögliche

FC Bayern - FC Augsburg 5:2 am 22. Mai 2021 (34. Spieltag)

FC Bayern, FC Augsburg, Robert Lewandowski, Torrekord, 41 Tore
Geschichtsträchtiger Moment: In der Nachspielzeit des 34. Spieltags gelang Robert Lewandowski gegen den FCA sein 41. Saisontreffer.

Es gibt gewisse Rekorde, die schier unschlagbar erscheinen. Ein ebensolcher war der von Gerd Müller, der in der Spielzeit 1971/72 unfassbare 40 Treffer für den FC Bayern in der Bundesliga erzielte. Eine Rekordmarke, die bis zum 22. Mai 2021 ihresgleichen suchte – bis Robert Lewandowski kam. Nach 49 Jahren gelang es dem Polen, den Torrekord Müllers um ein Tor zu überbieten. Am letzten Spieltag der Spielzeit 2020/21 erzielte der Mittelstürmer seinen 41. Treffer der Saison – und das gegen den FCA. Lange Zeit schien es so, als wolle dem Polen der entscheidende Treffer zum neuen Rekord nicht gelingen. Erst in der 90. Minute nutze Lewy einen Abpraller eiskalt aus und schob das Leder über die Linie. Die Bayern gewannen am Ende mit 5:2, Lewandowski trug sich mit einem neuen Fabelrekord in die Geschichtsbücher der Bundesliga ein.

Der FC Bayern hat mit seinen Fans ein Konzept erarbeitet, um in der Allianz Arena eine Kultur des Hinsehens zu schaffen und den Besuch noch sicherer zu gestalten:

Weitere news