präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Sechster Youth-League-Spieltag

U19 als Gruppensieger gegen die Spurs

Increase font size Schriftgröße

Letztes Gruppenspiel in der UEFA Youth League! Die U19 des FC Bayern empfängt im finalen Pflichtspiel des Kalenderjahres am Mittwoch den Nachwuchs von Tottenham Hotspur. Anpfiff ist um 16 Uhr am FC Bayern Campus, der Eintritt ist frei. Die FCB-Junioren stehen bereits als Gruppensieger fest, während es für die Londoner im Fernduell mit Roter Stern Belgrad noch ums Weiterkommen geht. fcbayern.com wirft einen Blick auf das morgige Spiel.

Jubeln wie in Belgrad will die FCB-U19 um Kapitän Flavius Daniliuc (links) und Oliver Batista-Meier auch gegen Tottenham Hotspur.

Die Ausgangslage

Mit dieser komfortablen Situation hatten vor Saisonbeginn wohl nur Optimisten gerechnet. Die A-Junioren des deutschen Rekordmeisters stehen bereits vor dem finalen Auftritt in der Youth-League-Gruppenphase 2019 als Tabellenerster fest. Die damit verbundene, direkte Qualifikation für das Achtelfinale im Juniorenwettbewerb der UEFA Champions League machte das Team von Martín Demichelis und Danny Schwarz am vergangenen Spieltag in Belgrad perfekt. Durch das 1:1-Remis vor zwei Wochen können die Serben die Bayern nicht mehr vom Spitzenplatz der Gruppe B verdrängen. Grund dafür ist der durch das Auswärtstor von Oliver Batista-Meier gewonnene direkte Vergleich. Das Hinspiel am Campus endete 0:0.

Die Gruppe B der UEFA Youth League:

Zum zweiten Mal nach der Spielzeit 2017/2018 qualifizierte sich der Münchner Nachwuchs für das Achtelfinale. Damals unterlagen Christian Früchtl, Lukas Mai & Co. Real Madrid nur knapp mit 2:3. Das Achtelfinale wird als Einzelpartie ausgetragen und findet am 3./4. März 2020 statt.

Alle Infos zum Modus und der Auslosung am 14. Februar 2020 gibt’s hier:

In der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest überwintern die Bayern auch auf einem Spitzenplatz. Lediglich der VfB Stuttgart hat mit 33 Punkten einen Zähler mehr geholt als der FCB. Zuletzt fuhren die Münchner zwei Auswärtserfolge beim FC Augsburg (2:0) und beim Karlsruher SC (4:1) ein.

Der Gegner

­Tottenham Hotspur muss in München punkten, um noch die Qualifikation für die Playoffs zum Achtelfinale zu schaffen. Die Engländer haben es aber nicht mehr in der eigenen Hand. Gewinnt Belgrad in der zeitgleich stattfindenden Begegnung bei Olympiakos Piräus, sind die Spurs ausgeschieden. Bei Punktgleichheit stünde die Mannschaft von John McDermott in den Playoffs, da sie den direkten Vergleich gegen Belgrad durch einen 9:2-Kantersieg klar gewinnen konnte. Die Bayern treffen demnach auf einen hungrigen und gefährlichen Gegner. Besonders aufpassen muss die FCB-Defensive auf Spurs-Angreifer Troy Parrott. Der 17-jährige Mittelstürmer führt mit sechs Toren die Torschützenliste der Youth League an:

Im Hinspiel in London überzeugten Münchens Doppeltorschütze Lasse Günther & Co. beim 4:1-Erfolg Anfang Oktober:

Das Personal

Im Rückspiel fehlt den Bayern-Junioren ein Quartett. Torben Rhein, Lasse Günther, Moritz Mosandl und David Herold fallen verletzungsbedingt aus. Dafür kehrt Angelo Stiller nach wochenlangen Sprunggelenksproblemen in den Kader zurück. Auch U17-Offensivakteur Jamal Musiala, der in Augsburg sein U19-Debüt feierte, zählt zum Aufgebot.

Das sagen die Trainer

Danny Schwarz und Martín Demichelis bekennen unisono: „Wir wollen das Jahr gegen einen hochmotivierten Gegner bestmöglich abschließen. Bayern gegen Tottenham ist immer ein Prestigeduell mit großer Strahlkraft auf internationalem Parkett. Es wird ein enges Match werden. Daher brauchen wir eine entsprechende Eigenmotivation.“

Der U19-Kader im Überblick:

Weitere Inhalte