bmg_fcb_03_get_020319
bmg_fcb_03_get_020319
Sa, 02.03.19, 18:30 Uhr
·
Bundesliga, 24. Spieltag
  1. Tor
    37'Lars Stindl
Gladbach
Borussia Mönchengladbach
15
FC Bayern
FC Bayern München
(1:2)
  1. Tor
    2'Martínez
  2. Tor
    11'Thomas Müller
  3. Tor
    47'Lewandowski
  4. Tor
    75'Serge Gnabry
  5. Tor
    90'+1Lewandowski
  1. Tor
    2'Martínez
  2. Tor
    11'Thomas Müller
  3. Tor
    37'Lars Stindl
  4. Tor
    47'Lewandowski
  5. Tor
    75'Serge Gnabry
  6. Tor
    90'+1Lewandowski
Sa, 02.03.19, 18:30 Uhr
·
Bundesliga, 24. Spieltag
  1. gelbe Karte
    9'Jonas Hofmann
  2. gelbe Karte
    71'Christoph Kramer
Gladbach
Borussia Mönchengladbach
15
FC Bayern
FC Bayern München
(1:2)
  1. gelbe Karte
    51'Boateng
  2. gelbe Karte
    57'Thiago
  1. gelbe Karte
    9'Jonas Hofmann
  2. gelbe Karte
    51'Boateng
  3. gelbe Karte
    57'Thiago
  4. gelbe Karte
    71'Christoph Kramer
Sa, 02.03.19, 18:30 Uhr
·
Bundesliga, 24. Spieltag
  1. Auswechslung
    65'Denis Zakaria für Florian Neuhaus
  2. Auswechslung
    72'Raffael für Jonas Hofmann
  3. Auswechslung
    76'Michael Lang für Fabian Johnson
Gladbach
Borussia Mönchengladbach
15
FC Bayern
FC Bayern München
(1:2)
  1. Auswechslung
    80'Renato Sanches für James Rodríguez
  2. Auswechslung
    83'Alphonso Davies für Serge Gnabry
  3. Auswechslung
    86'Woo-Yeong Jeong für Thomas Müller
  1. Auswechslung
    65'Denis Zakaria für Florian Neuhaus
  2. Auswechslung
    72'Raffael für Jonas Hofmann
  3. Auswechslung
    76'Michael Lang für Fabian Johnson
  4. Auswechslung
    80'Renato Sanches für James Rodríguez
  5. Auswechslung
    83'Alphonso Davies für Serge Gnabry
  6. Auswechslung
    86'Woo-Yeong Jeong für Thomas Müller
Sa, 02.03.19, 18:30 Uhr
·
Bundesliga, 24. Spieltag
Gladbach
Borussia Mönchengladbach
15
FC Bayern
FC Bayern München
(1:2)
Stadion/ZuschauerzahlBorussia-Park, Mönchengladbach54022 Zuschauer
icon
190210_neuer_get

Mit Neuer, aber ohne Sechs nach Gladbach

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Langsam wird es ernst. „Das letzte Drittel der Saison beginnt. Es geht jetzt wirklich ins Finish, da will jeder seine Ziele erreichen", betonte Niko Kovac auf der Pressekonferenz vor dem Spiel des FC Bayern gegen Borussia Mönchengladbach (Samstagabend ab 18:30 Uhr im Liveticker und Webradio). Dieses absolute Topspiel liefert den perfekten Start in die entscheidende Phase.

Acht Punkte Vorsprung haben die Münchner aktuell vor den drittplatzierten Borussen, nach dem Wochenende sollen es elf sein. „Wir brauchen die drei Punkte unbedingt", merkte der Trainer an und verwies auch auf die Tatsache, dass Borussia Dortmund bereits am Freitagabend in Augsburg ran muss. Davon wollen sich die Bayern aber nicht ablenken lassen. „Der Fokus liegt voll auf Gladbach, das Spiel ist sehr wichtig", versicherte Kovac, „wir wissen, dass uns ein schweres Spiel erwartet. Dort ist immer eine tolle Atmosphäre."

Sechs Profis fehlen

Die letzten Ergebnisse lassen den Fußballlehrer diesem Duell aber optimistisch entgegenblicken. „Wir haben eine gute Phase. Aber wir müssen wieder gut verteidigen und auch nach vorne agieren", erklärte Kovac nach zuletzt zwei Spielen ohne Gegentor. Weniger positiv ist derzeit jedoch der Blick auf das Personal, wie der 47-Jährige bereits am Donnerstag berichtete. Zumindest Manuel Neuer konnte nach überstandenem Infekt ebenso wie Mats Hummels und Sven Ulreich in den Mannschaftsbus steigen. David Alaba und Leon Goretzka müssen jedoch in München bleiben, womit Kovac insgesamt sechs Profis fehlen werden. Für sie rücken Meritan Shabani, Wooyeang Jeong und Lukas Mai von den FCB-Amateuren in den Kader. Kingsley Coman startete sechs Tage nach seinem Muskelfaserriss wieder mit leichtem Lauftraining.

Ähnlich sieht es bei den Gladbachern aus, die auf Ibrahima Traoré (Leisten-Op), Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss), Michaël Cuisance (Fersenprellung) und Josip Drmic (Muskelfaserrisses) verzichten müssen. Ob Raffael nach länger Verletzung wieder in den Kader zurückkehren kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Dazu kommt, dass die Fohlen derzeit eine kleine Schwäche-Phase durchlaufen.

Revanche für das Hinspiel

Aus den letzten drei Spielen holte die Elf von Dieter Hecking lediglich einen Punkt, die letzten beiden Heimspiele wurden sogar jeweils 0:3 verloren. „Wir haben keinen Grund, verunsichert zu sein oder eine Trotzreaktion zeigen zu müssen", blieb der Trainer dennoch ruhig und kündigte an: „Wir wollen schon mutig sein und nach vorne spielen. Aber wir müssen Effektivität zeigen."

Genau davor warnte auch Kovac, der die letzten Resultate des Gegners nicht überbewerten wollte: „Die Ergebnisse spiegeln nicht die Spielweise wider. Jeder hat mal eine Delle. Sie sind richtig gut." Das zeigte die Elf vom Niederrhein nicht zuletzt beim 3:0-Sieg im Hinspiel in der Allianz Arena. Es erwartet die Münchner also ein heißer Tanz in Mönchengladbach – genau richtig für den Startschuss ins letzte Saisondrittel.