FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
FCB U19
FC Bayern U19
Ergebnis
11
Hoffenheim U19
TSG 1899 Hoffenheim U19
(0:0)
FCB U19
FC Bayern U19
Ergebnis
11
Hoffenheim U19
TSG 1899 Hoffenheim U19
(0:0)
FCB U19
FC Bayern U19
Ergebnis
11
Hoffenheim U19
TSG 1899 Hoffenheim U19
(0:0)
FCB U19
FC Bayern U19
Ergebnis
11
Hoffenheim U19
TSG 1899 Hoffenheim U19
(0:0)
Stadion/ZuschauerzahlFC Bayern Campus, München
icon

Bundesliga-Kracher am Campus! U19 gegen offensivstärkstes Team der Liga gefordert

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Es geht Schlag auf Schlag! Nach der 0:4-Niederlage bei Benfica Lissabon in der UEFA Youth League am vergangenen Mittwoch wartet auf die U19 des FC Bayern München der nächste Kracher. In der A-Junioren-Bundesliga ist das Team von Danny Galm am Sonntag (11 Uhr) zuhause gegen den Nachwuchs der TSG Hoffenheim gefordert. Alle Informationen zum Heimspiel im Überblick.

Die Ausgangslage der U19

Neun Punkte, neunter Tabellenplatz: Nach fünf Spielen in der bisherigen Spielzeit gab es für die Galm-Elf drei Siege und zwei Niederlagen.

In der Youth League musste die U19 zwar zuletzt eine Niederlage einstecken (0:4), das letzte Ligaduell gegen Eintracht Frankfurt gewannen die Münchner aber mit 3:2.

Serie starten: Die Roten konnten in der Bundesliga-Saison 2021/22 noch keine zwei Spiele in Folge gewinnen. Das soll sich am Sonntag gegen Hoffenheim ändern.

Das sagt Cheftrainer Danny Galm

„Uns erwartet mit Hoffenheim ein weiterer Gradmesser. Dort spielen gute Jungs, die einen positiven Saisonstart hingelegt haben. Sie gehören zu den Top-Mannschaften der Liga. Wir werden uns erneut beweisen und unsere Basics umsetzen müssen. Dabei wollen wir an unsere Leistung aus dem Frankfurt-Spiel anknüpfen, bei dem wir uns den Sieg durch eine gute Arbeit mit und gegen den Ball verdient haben. So wollen wir wieder auftreten."

Das Personal

Galm muss gegen Hoffenheim auf Stürmer Samuel Unsöld (muskuläre Probleme) verzichten. Paul Wanner und Arijon Ibrahimovic sind zudem mit der deutschen U-Nationalmannschaft unterwegs und fehlen deshalb. Tarek Buchmann befindet sich wieder im Aufbautraining, ist aber noch keine Option.

Mamin Sanyang & Co. wollen erstmals in dieser Saison zwei Siege in Folge einfahren.

Der Gegner TSG Hoffenheim

Selbstvertrauen nach zwei hohen Siegen: Nach der ersten Saisonniederlage gegen Heidenheim am vierten Spieltag schlug Hoffenheim die Kickers Offenbach mit 6:1 und Ulm mit 5:2.

Nach fünf Siegen und einer Niederlage steht das Team von Marc Kienle mit 15 Punkten auf dem dritten Platz der Tabelle.

Offensivpower: 29 Tore in sechs Partien bedeuten 4,8 Treffer pro Spiel. Kein anderes Team der Bundesligastaffel Süd/Südwest netzte öfter ein als die Kraichgauer. Vorsicht ist also geboten!

Die Amateure konnten am Freitagabend gegen Nürnberg II gewinnen:


Diesen Artikel teilen