UEFA Women's Euro 2022

All you need to know: Frauen-EM 2022

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Football's coming home! Der Sommer 2022 steht ganz im Zeichen des Frauenfußballs: Vom 6. Juli bis zum 31. Juli kämpfen 16 Nationen um die europäische Krone. Und das an keinem geringeren Ort als dem selbsternannten Mutterland des Fußballs, England. fcbayern.com verrät Euch alles Wissenswerte rund um die 13. Fußball-EM der Frauen.

Vier Gruppen, 16 Teams

Für das Endrundenturnier haben sich 16 europäische Frauenfußballnationen qualifiziert. In vier Gruppen à vier Teams werden jeweils die beiden Gruppenbesten ermittelt, die in die anschließende K.-o.-Phase einziehen. Die deutsche Nationalmannschaft unter der Leitung von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bekommt es in Gruppe B mit den Spanierinnen und den beiden skandinavischen Teams aus Dänemark und Finnland zu tun. In Gruppe A treffen beim Duell zwischen England und Österreich drei FC Bayern-Spielerinnen aufeinander, Schweden und Island müssen sich in Gruppe C und D ebenfalls mit starken Gegnern messen. Folgende FCB-Frauen sind für ihre Nationen im Einsatz: Giulia Gwinn, Sydney Lohmann, Linda Dallmann, Lina Magull, Klara Bühl und Lea Schüller für Deutschland, Sarah Zadrazil und Carina Wenninger (ausgeliehen nach Rom) für Österreich, Cecilía Rán Rúnarsdóttir, Glódís Viggósdóttir und Karólína Lea Vilhjálmsdóttir für Island, Hanna Glas für Schweden sowie Georgia Stanway für England.

UEFA Women's Euro 2022
Die Gruppenauslosung der EM 2022 auf einen Blick.

Der Spielplan

Nach der EM 2017 in den Niederlanden ist es endlich wieder so weit: Mit dem Eröffnungsspiel zwischen den Gastgeberinnen aus England und den Österreicherinnen um die Bayern-Spielerinnen Carina Wenninger (ausgeliehen nach Rom) und Sarah Zadrazil beginnt die Europameisterschaft 2022 am Mittwoch, den 06. Juli, um 21 Uhr Ortszeit. Austragungsort des Eröffnungsspiels ist das legendäre Old Trafford, die Heimspielstätte von Manchester United. Die DFB-Elf um Lina Magull und Co. starten zwei Tage später, am Freitag, den 08. Juli, um 21 Uhr gegen Dänemark in Brentford ins Turnier. Bis zum Montag, den 18. Juli, stehen sich pro Turnier-Tag jeweils vier Teams in zwei Spielen in der Gruppenphase gegenüber, die jeweils um 18 und 21 Uhr Ortszeit angepfiffen werden.

Die K.-o.-Phase mit den vier Viertelfinalspielen beginnt anschließend nach zwei Tagen Pause am Mittwoch, den 20. Juli, und geht vier Tage am Stück bis zum Samstag, den 23. Juli. Die beiden Halbfinalpartien finden am 26. und 27. Juli statt, bevor das große Finale in Wembley am Sonntag, den 31. Juli, steigt.

Die Spielstätten

Beste Voraussetzungen für spannende Begegnungen bieten die zehn traditionsreichen Spielstätten in acht Städten. Neben dem altehrwürdigen Old Trafford, welches mit einer Zuschauerkapazität von über 75.000 einen spektakulären Rahmen für das Eröffnungsspiel bietet, findet das EM-Finale in Wembley statt. Die DFB-Auswahl trägt ihre ersten beiden Vorrundenspiele im Londoner Brentford Community Stadium aus, bevor es zum finalen Gruppenspiel ins Stadium MK (30.500 Plätze) nach Milton Keynes geht.

Wembley
Das große Ziel! Am 31. Juli steigt das EM-Finale 2022 in Wembley.

Historie

Das erste UEFA-Europaturnier für Frauennationalmannschaften wurde zwischen 1982 und 1984 ausgetragen, als sich die Schwedinnen am 27. Mai 1984 zu den ersten Europameisterinnen kürten. Seitdem stand vor allem eine Nation ganz oben auf dem Treppchen: Mit acht Titeln ist die deutsche Auswahl Rekordsieger des Turniers, vor den Norwegerinnen, die den Pokal bereits zweimal in die Höhe streckten. Den letzten EM-Titel 2017 sicherte sich die Niederlande im eigenen Land.

Europameisterschaft
Der achte Titel: Deutschland bezwang Norwegen 2013 in einem dramatischen Finale mit 1:0.

Tickets & Live-Übertragung

Die beiden öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF übertragen alle 31 Begegnungen der Europameisterschaft live. Dabei werden einige Spiele im regulären TV und andere als Livestream gezeigt. Zudem gibt es für alle reiselustigen Frauenfußball-Fans Restkarten über die UEFA zu kaufen, deren Ticketverkauf Ende März gestartet ist.

Diese FC Bayern Frauen sind mit ihren Nationalmannschaften bei der EM im Einsatz:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen