Tainara FC Bayern Frauen Brasilien

13 FCB-Spielerinnen mit ihren Nationalteams unterwegs

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach intensiven Wochen in der Bundesliga und UEFA Women's Champions League geht es für insgesamt 14 Spielerinnen der FC Bayern Frauen in die Länderspielpause, bevor der Spielplan mit acht Partien bis Ende Dezember eng getaktet weitergeht. fcbayern.com mit einem Überblick über die Nominierungen und die anstehenden Länderspiele.

Deutschland und Österreich

Mit Maximiliane Rall, Carolin Simon, Klara Bühl, Linda Dallmann und Lina Magull sind fünf Münchnerinnen mit der deutschen Nationalmannschaft für zwei Freundschaftsspiele in den USA im Einsatz. Auch Lea Schüller hatte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nominiert. Die Topstürmerin, die vor kurzem ihren Vertrag mit dem FC Bayern bis 2026 verlängerte, musste die Länderspielreise aufgrund anhaltender Kniebeschwerden jedoch absagen. Zum Abschluss des EM-Jahres treffen die DFB-Frauen sowohl am 11. November (01 Uhr deutscher Zeit), als auch am 13. November (23 Uhr deutscher Zeit) auf den amtierenden Weltmeister USA.

Klara Bühl FC Bayern Frauen Deutschland
FC Bayern-Spielerin Klara Bühl reist mit den DFB-Frauen in die USA.

Sarah Zadrazil wurde wieder für die kommenden Aufgaben der österreichische Nationalmannschaft nominiert. Das ÖFB-Team absolviert ebenfalls zwei Testspiele. Am 11. November (17:30 Uhr) geht es gegen Italien und am 15. November (18 Uhr) zuhause gegen die Slowakei.

England, Norwegen und Japan

Für Georgia Stanway (England), Emilie Bragstad (Norwegen) und Saki Kumagai (Japan) geht es in den Süden Europas nach Spanien. Hier kommt es sowohl am 11. November, um 20 Uhr (England gegen Japan) als auch am 15. November, um 20 Uhr (England gegen Norwegen) zu bayerischen Duellen. Zudem testet Norwegen gegen Frankreich (11. November) und die japanische Nationalmannschaft gegen Spanien (15. November, 20 Uhr).

Georgia Stanway FC Bayern Frauen England
Europameisterin Georgia Stanway absolviert mit England zwei Testspiele in Spanien.

Brasilien

Auch in Südamerika wird das Länderspieljahr 2022 mit Testspielen beschlossen. Für Tainara und die brasilianische Nationalmannschaft steht ebenfalls ein Länderspiel-Doppelpack an, sowohl am 11. November als auch am 15. November testet die Seleção gegen Kanada.

Serbien

Jovana Damnjanović ist mit der serbischen Natiomalmannschaft in einem Trainingslager.

Deutschland U19 und Österreich U19

Bei den U19-Juniorinnen wird es zum Jahresabschluss noch einmal bei Pflichtspielen spannend. Im Rahmen der EM-Qualifikation treffen Franziska Kett und die deutsche Mannschaft auf Israel (8. November, 16 Uhr), die Ukraine (11. November, 10 Uhr) und Österreich (14. November, 14 Uhr). Hierbei kommt es zum Aufeinandertreffen mit Nachwuchsspielerin Amelie Roduner, die für die österreichischen U19-Juniorinnen nominiert wurde.

Zuletzt feierten die FCB-Frauen einen 3:0-Sieg in Freiburg:


Diesen Artikel teilen

Weitere news