fcbb2_elchingen_george_1

Schwere Auswärtsaufgabe für den FCBB II beim Tabellenzweiten Würzburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Spielplan zum Jahresauftakt fordert die zweite Mannschaft des FC Bayern Basketball richtig: Nach derknappen Niederlage gegen Tabellenführer Elchingen am vergangenen Samstag reist die Mannschaft von Demond Greene nun zum Tabellenzweiten nach Würzburg (Samstag, 20.15 Uhr). Die Aufgabe dürfte nicht minder schwer werden, sind die Unterfranken doch mit knapp 91 Punkten im Schnitt die offensivstärkste Mannschaft der BARMER 2. Bundesliga ProB Süd. Nach 14 Spieltagen stehen nur drei Niederlagen zu Buche, zwei davon gegen Elchingen. Da die Würzburger BBL-Mannschaft am Wochenende spielfrei hat, rechnet Greene auch mit dem Einsatz der Bundesligaspieler Joshua Obiesie (18,8 PpG) und Nils Haßfurther (8,0 PpG).

„Würzburg ist ein extrem offensiv starkes Team, mit zwei herausragenden Ausländern, die uns im Hinspiel vor enorme Probleme gestellt haben und uns quasi im Alleingang besiegten. Im Hinspiel haben zudem Weitzel und Fischer gefehlt, die jetzt wieder fit sind. Dies macht die Mannschaft wirklich schwer berechenbar", so Coach Greene.

Ligaweiter Topscorer ist Pointguard Cameron Hund, der in seinen elf Einsätzen nur ein einziges Mal nicht zweistellig punktete, im Schnitt für 22,5 Punkte gut ist und 4,1 Assists verteilt. Der litauische Power Forward Rytis Pipiras, ebenfalls schon mit BBL-Einsätzen, markiert 17,9 Punkte pro Spiel und sammelt 5,4 Bretter.

„Würzburg und Elchingen sind ganz klar die beiden besten Mannschaften der Liga. Wir brauchen gerade defensiv unser bestes Spiel, um dort bestehen zu können. Wir müssen die beiden Topscorer besser als im Hinspiel in den Griff bekommen, ohne die anderen Spieler aus den Augen zu verlieren", sagt Greene.

Die nächsten ProB-Heimspiele im Audi Dome (für Dauerkarten-Inhaber frei):
  • Sa., 25.1., 14 Uhr: FCBB II – Baunach Young Pikes
  • Sa., 08.2., 14 Uhr: FCBB II – Giessen 46ers Rackelos
  • Sa., 29.2., 15 Uhr: FCBB II – Skyliners Frankfurt Juniors

Ab März Playoffs/Playdowns.


Diesen Artikel teilen

Weitere news