jebens-vs

Tabellenführer Elchingen zu Gast im Audi Dome

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit einem Derbyerfolg in Oberhaching war die ProB-Mannschaft des FC Bayern Basketball in die kurze Weihnachtspause gegangen. Seit einer Woche trainiert die Mannschaft von Trainer Demond Greene nun bereits wieder für den anspruchsvollen Jahresauftakt 2020: ProB-Tabellenführer und Aufstiegsfavorit Elchingen (11:2 Siege) eröffnet das Basketballjahr am Samstag (19 Uhr) als erster Gast im Audi Dome.

Nach einem etwas holprigen Saisonauftakt, mit nur drei Siegen aus den ersten fünf Spielen, haben die Schwaben sich deutlich gefangen. Seit inzwischen acht Spielen sind die Elchinger unbesiegt und stehen nicht unerwartet an der Spitze der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Auch Verfolger Würzburg wurde während dieser Siegesserie zweimal besiegt. Ausdruck der Ambitionen ist auch die Verpflichtung auf der Trainerposition: Seit Beginn dieser Saison leitet Igor Perovic die Geschicke an der Seitenlinie. Der Serbe war sechs Jahre lang (2009 - 2015) Cheftrainers beim damaligen Bundesligisten Tigers Tübingen.

Der Tabellenerste zeichnet sich durch eine enorme Geschlossenheit aus: Unter den Top10 der Scorer befindet sich kein Elchinger; in Lamar Mallory (15,8PpG), Eric Curth (13,2), Jacob Mampuya (12,5) und Darian Ruda (10,4) punkten jedoch gleich vier Spieler im Schnitt zweistellig.

Entsprechend viel Respekt bringt Demond Greene dem Gegner entgegen: „Elchingen hat mit zuletzt eindrucksvoll gezeigt, dass sie ihren Rhythmus gefunden haben. Aber auch wir haben zuletzt drei Spiele in Serie gewonnen. Das heißt, eine Serie wird reißen."

Das Spiel der Gäste wird vom erfahrenen Ungarn Stefan Fekete organisiert, der für den drittbesten Assist-Wert der ProB (5,8 ApG) nur 21 Minuten Einsatzzeit benötigt. Zudem klaut die Mannschaft im Schnitt neunmal pro Spiel den Ball, der Ligabestwert.

„Elchingen ist ein sehr starkes und ausgeglichenes Team, Fekete ist das Hirn. Dazu haben sie gute Schützen, Rebounder und Eins-gegen-eins-Spieler. Zusammengefasst: eine komplette Mannschaft. Um dieses Team schlagen zu können, müssen wir am Anfang des Jahres gleich unsere beste Verteidigung spielen", sagt Greene.

Die ProB-Heimspiele im Audi Dome (für Dauerkarten-Inhaber frei):
  • Sa.,04.01.2020, 19 Uhr: FCBB II – Baskets Elchingen
  • Sa., 25.01.2020, 14 Uhr: FCBB II – Baunach Young Pikes
  • Sa., 08.02.2020, 14 Uhr: FCBB II – Giessen 46ers Rackelos
  • Sa., 29.02.2020, 15 Uhr: FCBB II – Skyliners Frankfurt Juniors

Ab März: Playoffs/Playdowns


Diesen Artikel teilen

Weitere news