image00004

1.000 Euro dank FCBB-Supportern an Bahnhofsmission

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Winter hat München weiter im Griff, der Zeitpunkt ist also gut gewählt: Die Bayern-Basketballer haben im Auftrag ihrer Fans einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an die Obdachlosenhilfe der Bahnhofsmission München übergeben. Der Betrag stammt rund zur Hälfte aus den digitalen Supporter-Tickets, die Fans der Münchner vor den Feiertagen im Dezember erstehen konnten. Die Charity-Plattform der Bayern „FCBB Helpside" rundete die Summe auf 1.000 Euro auf. Den Scheck übergab der FCBB-Superfan Berni an Barbara Thoma, Leiterin der evangelischen Bahnhofsmission, und Bettina Spahn, ihr Pendant der katholischen Bahnhofsmission.

Die digitale Spenden-Aktion fand aufgrund der Pandemie anstelle der gewohnten Rucksack-Sammlung („Ein Ruck(sack) für MUC") statt. In der Vergangenheit hatte der FCBB im Dezember seine Fans im Rahmen eines Heimspiels dazu aufgerufen, gepackte Rucksäcke mit Hilfsgütern zugunsten der Bahnhofsmission München zu spenden.

Der FCBB sagt allen Supporter*innen ein großes DANKESCHÖN!

Foto: *Barbara Thoma (Leiterin der ev. Bahnhofsmission) und Bettina Spahn (Leiterin der kath. Bahnhofsmission; v.li.) mit Superfan Berni.* MEHR ZU FCBB HELPSIDE

Diesen Artikel teilen

Weitere news