Frederik-Lyakine_JBBL_Prag

Youngster Dolic wirft die U19 zum Sieg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einen glücklichen Erfolg hat das U19-Bundesligateam der Bayern-Basketballer am Sonntag gegen die Tornados Franken aus Nürnberg gefeuert. In einer kampfbetonten Partie setzte man sich dank eines Dreiers in der Schlusssekunde knapp mit 67:65 (34:30) Punkten durch.

Unter denkbar schlechten Vorzeichen stand früh die Partie in der Campus-Halle: Bereits in der zweiten Minute verletzte sich Ivan Kharchenkov und konnte nicht mehr eingreifen. Für sein Team (immer noch ohne Martin Kalu) holten u.a. Dominik Dolic und Ivan Volf mit Dreiern die Führung nach dem ersten Viertel (21:15/10.). Trotz klarer körperlicher Nachteile ließen sich die Gäste aber auch im zweiten Viertel nicht abschütteln (34:30/20.). Im dritten Abschnitt gingen die Franken sogar in Führung und bereiteten den Bayern enorme Probleme (52:53/30.).

In den letzten zehn Minuten verlor FCBB-Coach Paulo Prestes in einer intensiven Partie erst Kapitän Amar Licina und dann auch Luis Wulff mit jeweils fünf Fouls. Doch nachdem sich die Tornados in der Schlussminute an der Freiwurflinie zunächst die Führung verdienten (64:65/40.), folgte im letzten Angriff der große Jubel: Youngster Dominik Dolic traf 2,5 Sekunden vor der Sirene  aus der Distanz, der letzte Gegenangriff konnte abgewehrt werden.

FCBB U19: Christian Skladanowski (16/12 Rebounds), Amar Licina (19 Punkte), Domnik Dolic (6), Luis Wulff (6), Nikola Tomic (5), Ivan Volf (5), Kyle Varner (5), Alec Anigbata (4), Desmond Yiamu (3), Luka Pesic (2), Ivan Kharchenkov und Didier Mbida.

U16-Talent Nikolas Sermpezis in Prag in den Top 5

Die U16 weilte am Wochenende in Prag und nahm an ihrer ersten Runde der EYBL (European Youth Basketball League) teil. Nach vier Spielen stand eine Bilanz von drei Siegen und einer Niederlage gegen eine überlegene Mannschaft von Stella Azzurra Rom.

Für zwei Bayern-Talente gab es persönliche Auszeichnungen: Eduard Rantz wurde der teaminterne MVP und Guard Nikolas Sermpezis sammelte im Schnitt 23,8 Punkte und 5,5 Rebounds) – der Münchner war damit drittbester Scorer des Turniers und wurde ins „All Star 5 Team“ gewählt.

Coach Federico Perego: „Es war eine extrem gute Erfahrung jeden von uns. Ich möchte meinen Jungs gratulieren, wie wir uns trotz Widrigkeiten und Verletzungen präsentiert haben.“

Die Ergebnisse in Prag:

  • U16 – USK Prag 71:56
  • U16 – Zsiros Academy 89:78
  • U16 – Stella Azzurra 67:86
  • U16 – GAK Gdyina 113:44

Diesen Artikel teilen

Weitere news