präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Keine Tore in Leipzig

Meister-Entscheidung am letzten Spieltag

Increase font size Schriftgröße
  • FCB weiter Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung
  • Remis am letzten Spieltag würde für Titel reichen
  • Robben absolviert 200. Bundesliga-Spiel

Es sollte nicht sein. Der FC Bayern hat im Gastspiel am 33. Spieltag bei RB Leipzig eine starke Leistung abgeliefert, der Ball wollte jedoch nicht ins Tor. Daher endete das Duell mit dem Tabellen-Dritten mit 0:0. Trotz des 3:2-Sieges der Dortmunder gegen Düsseldorf beträgt der Vorsprung des FCB an der Tabellenspitze weiter zwei Punkte. Damit könnte der Rekordmeister am letzten Spieltag gegen Eintracht Frankfurt schon mit einem Remis den siebten Titel in Folge perfekt machen.

In der ausverkauften Red Bull Arena waren die Bayern über die kompletten 90 Minuten gesehen die aktivere Mannschaft und erspielten sich einige aussichtsreiche Chancen. Leipzigs Keeper Péter Gulácsi erwischte jedoch einen guten Tag und hielt alles, was auf das Tor kam.

Niko Kovac musste in Leipzig auf die angeschlagenen Manuel Neuer sowie Javi Martínez verzichten und auch James Rodríguez stand aufgrund anhaltender Wadenprobleme nicht im Kader. Beide Mannschaften wollten nach vorne spielen, standen aber im Mittelfeld bzw. der Defensive so gut, dass kaum Großchancen herauskamen. Die besseren Gelegenheiten hatten jedoch die Bayern durch Serge Gnabry (28./39.), der jedoch beide Male an Gulácsi scheiterte. Leipzigs einzigen Torversuch durch Timo Werner (40.) entschärfte Sven Ulreich mühelos und es ging torlos in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Bayern zielstrebiger und kamen dem Torerfolg näher. Zuerst konnte Gulásci einen Fernschuss von David Alaba (49.) entschärfen, eine Minute später wurde ein Tor von Leon Goretzka (50.) durch den Video-Schiedsrichter zurückgenommen. In der Folge wurden auch die Gastgeber wieder aktiver, doch Mats Hummels & Co. ließen kaum etwas zu. Die Bayern drängten in der Schlussphase auf die Führung, Kovac brachte noch Franck Ribéry sowie Arjen Robben, der so zu seinem 200. Bundesliga-Spiel kam. Bis auf eine Doppelchance durch Thomas Müller und Robert Lewandowski (83.) kam jedoch nichts mehr heraus. Damit fällt die Entscheidung kommendes Wochenende in der Allianz Arena.

RB Leipzig - FC Bayern 0:0 (0:0)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • RB Leipzig

    Gulácsi – Klostermann, Konaté, Orban – Demme (87. Mukiele) – Laimer (82. Haidara), Sabitzer, Forsberg (90. Smith Rowe), Halstenberg – Poulsen, Werner


    Ersatz

    Müller – Saracchi, Bruma, Cunha


  • FC Bayern

    Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Alaba – Thiago (81. Rafinha), Goretzka – Coman (89. Robben), Müller, Gnabry (78. Ribéry) – Lewandowski


    Ersatz

    Hoffmann – Boateng, Davies, Sanches


  • Schiedsrichter

    Manuel Gräfe (Berlin)


  • Zuschauer

    41.939 (ausverkauft)


  • Gelbe Karten

    - / Goretzka, Coman

Weitere Inhalte