präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Supercup Finale
Signal Iduna Park, Dortmund
  • 48' Paco Alcácer
  • 69' Jadon Sancho
Borussia Dortmund
2 : 0
(0:0)
FC Bayern München
  • 48' Paco Alcácer
  • 69' Jadon Sancho
„Endlich geht es los, endlich geht es um Titel“

FC Bayern im Supercup mit Coman aber ohne Gnabry

Increase font size Schriftgröße

Langsam kribbelt es wieder. Nach fünf Testspielen beginnt mit dem Supercup am Samstag (ab 20:30 Uhr live im Ticker und Free-Webradio auf fcbayern.com) die Pflichtspiel-Saison des FC Bayern. „Ich hab' richtig Bock auf das Spiel“, freute sich Leon Goretzka schon nach dem Audi Cup am Mittwoch auf das Spiel gegen Borussia Dortmund. Denn im Duell mit dem Dauerrivalen geht es um den ersten offiziellen Titel der jungen Spielzeit.

„Ich finde, es ist ein schöner Pokal, ein wichtiger Pokal und wir wollen ihn gewinnen“, bekräftigte Niko Kovac die Bedeutung des Wettbewerbs. Im letzten Jahr konnten die Bayern die Trophäe in Frankfurt holen, das soll ihnen auch heuer gelingen. Der Trainer ist sich jedoch bewusst, dass dies keinesfalls einfach werden wird. „Dortmund hat sich gut verstärkt und es wird ein intensives Spiel. Es wird noch nicht alles klappen, so wie man sich das vorstellt, darauf muss man Rücksicht nehmen. Aber es wird sicher ein gutes Spiel“, verwies der 47-Jährige auf die weiterhin laufende Vorbereitung.

Coman dabei – Gnabry fehlt

Mit dieser zeigte sich Kovac bislang völlig zufrieden: „Wir hatten gute Testspiele mit guten Ergebnissen. Aber vor allem die Art und Weise, wie die Mannschaft auf dem Platz agiert hat, lag im Vordergrund. Und das hat uns gefallen. Diesen Maßstab setzen wir an und wollen ihn weiter verbessern.“ Dazu soll auch das Spiel am Wochenende weiter helfen.

Personell kann der Fußballlehrer wohl wieder auf Kingsley Coman zählen, der nach seiner Knieprellung aus dem Spiel gegen Tottenham am Freitag wieder trainierte. Javi Martínez (Knieprobleme) und Serge Gnabry (muskuläre Probleme) haben die Reise nach Dortmund jedoch nicht angetreten. „Serge fühlt sich besser, aber wir werden ihn nicht mitnehmen. Er hatte noch keine Kontinuität in der Belastung“, erklärte Kovac, dass er kein Risiko eingehen möchte. Gleiches gilt für Neuzugang Lucas Hernández, der aber kommenden Dienstag mit ins Trainingslager an den Tegernsee fahren und dort ins Mannschaftstraining einsteigen soll. Dafür werden Ryan Johansson und Sarpreet Singh in den Kader Rücken. 

Ausverkauftes Stadion

Auch die Dortmunder müssen voraussichtlich auf zwei Neuzugänge verzichten. Julian Brandt fällt mit Adduktorenproblemen definitiv aus und hinter dem Einsatz von Thorgan Hazard (Sprunggelenk) steht ein Fragezeichen. Dazu wird Stamm-Keeper Roman Bürki (Risswunde am Schienbein) fehlen. Dennoch wird der BVB mit großem Selbstvertrauen anreisen, konnten sie doch bisher alle Testspiele gewinnen. Der ausverkaufte Signal Iduna Park wird sein Übriges tun, um die Bayern vor Probleme zu stellen. „Wir wollen unseren Fans zeigen, dass wir etwas vorhaben“, betonte Kapitän Marco Reus.

Doch die Münchner sind ebenfalls heiß, denn „in Dortmund zu spielen hat immer eine gewisse Brisanz“, weiß Thomas Müller. Und auch Fiete Arp freut sich auf sein erstes Pflichtspiel mit dem FCB und will an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen: „Endlich geht es los, endlich ein Pflichtspiel, endlich geht es um einen Titel. Ich denke, wir sind gut gewappnet, wir sind gut drauf. Ich bin sehr, sehr optimistisch für Samstag.“

Der Pressetalk vor dem Supercup zum Nachlesen

Liveticker: Pressetalk mit Niko Kovac vor dem Supercup
Liveticker: Pressetalk mit Niko Kovac vor dem Supercup
Aktualisieren

Liveticker: Pressetalk mit Niko Kovac vor dem Supercup

Vor dem Finale um den DFL Supercup gegen Borussia Dortmund beantwortete Bayern-Trainer Niko Kovac die Fragen der Journalisten.