FC Bayern München 2021/22
FC Bayern München 2021/22
Ajax
Ajax Amsterdam
Ergebnis
13
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:0)
Ajax
Ajax Amsterdam
Ergebnis
13
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:0)
Ajax
Ajax Amsterdam
Ergebnis
13
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:0)
Ajax
Ajax Amsterdam
Ergebnis
13
Bayern
FC Bayern Frauen
(0:0)
Stadion/ZuschauerzahlDe Toekomst, Amsterdam
icon

FCB-Frauen starten gegen Ajax in die Königsklasse

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Champions League ist zurück! Das gilt ab Donnerstag auch für die FC Bayern Frauen. Um 18 Uhr treten die Münchnerinnen im Sportcomplex de Toekomst im Sechzehntelfinal-Hinspiel gegen Ajax Amsterdam an. Alle Informationen zu Gegner, Kader und TV-Übertragungen im Vorbericht von fcbayern.com.

Scheuer über Ajax: „Spielstarker Gegner"

Vor gut drei Monaten spielten die FCB-Frauen zuletzt auf internationaler Bühne. Beim UWCL-Finalturnier in Bilbao zeigte das Team von Cheftrainer Jens Scheuer eine beeindruckende Leistung und musste sich gegen den Topfavoriten und späteren Triple-Sieger Olympique Lyon nur knapp mit 1:2 geschlagen geben. „In der Champions League zu spielen, ist definitiv ein besonderes Gefühl", bestätigte Scheuer vor dem Start der neuen CL-Saison. Der Gegner im Sechzehntelfinale ist mit Ajax Amsterdam für diese Runde definitiv namhaft und stark. „Es kommt ein spielstarker Gegner auf uns zu, aber das liegt uns. Dann kommen auch unsere Qualitäten zum Tragen und deshalb freuen wir uns auf Ajax", so der Trainer.

Hier gibt es ein ausführliches Interview mit Cheftrainer Jens Scheuer:

Die Niederländerin Lineth Beerensteyn kennt Gegner, Land und Leute innerhalb der Bayern-Mannschaft am besten: „Es ist sehr cool, dass wir in Holland spielen. Ich kenne viele Spielerinnen von Ajax und es ist immer schön, kurz nach Hause zu kommen", so Beerensteyn. Den kommenden CL-Gegner schätzt die Vizeweltmeisterin und Europameisterin stark ein: „Ajax hat gute und erfahrene Spielerinnen. Fußballerisch sind sie echt gut und können uns ärgern. Im Fußball kann alles passieren."

„Es wird sicher ein gutes Spiel"

An Motivation wird es dem niederländischen Vizemeister laut Beerensteyn nicht mangeln: „Ajax ist mit Sicherheit richtig heiß auf das Spiel. Sie haben nichts zu verlieren. Was ich so gehört habe und an Nachrichten bekommen habe, haben sie viel vor." Die 24-jährige FCB-Stürmerin hat hohe Erwartungen an die Partie: „Es wird fußballerisch sicher ein gutes Spiel. In Holland wird generell guter Fußball gespielt. Deshalb ist es cool, dass wir Ajax als Gegner haben. Mal sehen, welchen Plan Ajax sich zurechtlegen wird", zeigte sich Beerensteyn gewarnt. Und ergänzte abschließend selbstbewusst: „Unser Ziel ist aber ganz klar, zu gewinnen. Am besten mit vielen Toren. Wenn uns das gelingt, haben wir es gut gemacht."

Kadersituation leicht verbessert

Personell hat sich die Lage bei den Bayern-Frauen etwas entspannt. Im Vergleich zum Bundesligaspiel gegen Leverkusen, dem elften Pflichtspielsieg in Folge, sind Kristin Demann nach ihrer Knie-Operation Mitte Oktober und Carolin Simon zurück im Kader. Verzichten müssen die Bayern trotzdem weiterhin auf etliche Spielerinnen: Giulia Gwinn, Jovana Damnjanović (beide Kreuzband), Viviane Asseyi, Carina Schlüter (beide Sprunggelenk) und Simone Boye Sørensen, die sich nach einem positiven Coronatestergebnis während der Länderspielpause in Dänemark in Quarantäne begab.

Live TV-Übertragung

Der FC Bayern überträgt das K.o.-Spiel der Frauenmannschaft am Donnerstag ab 18 Uhr live auf fcbayern.com, auf FC Bayern.tv live, auf YouTube sowie auf Facebook. Sport1 überträgt die Partie ebenfalls im Free-TV.

🎥 Rückblick: So lief das letzte Bundesliga-Spiel der FCB-Frauen! 👇