1238121876

Barça unterlegen, aber weiter ungefährdet

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit viel Selbstbewusstsein" haben die Bayern-Basketballer laut Coach Andrea Trinchieri am späten Samstagabend Ludwigsburg verlassen, wo ihnen im BBL-Topspiel eine blendende zweite Halbzeit zum 77:58 (30:36)-Erfolg geglückt war. Die Mannschaft machte einen kompakten Eindruck und kann sich nun auf die mit Spannung erwartete Playoff-Serie gegen den großen Titelfavoriten FC Barcelona vorbereiten. Offen ist hierfür nach derzeitigem Stand noch das ersehnte Comeback von Spielmacher Corey Walden, der nach überstandenen Covid-Folgen noch an Rückenproblemen laboriert.

Die favorisierten Katalanen, am Dienstag (21 Uhr) und Donnerstag (20 Uhr) im Palau Blaugrana Gastgeber der ersten beiden Partien der Best-of-five-Serie , verloren zeitgleich in der spanischen ACB, wobei man sich als souveräner Tabellenführer die Niederlage in Saragossa leisten konnte. Denn während die Bayern im engen Kampf um die beste Ausgangslage für die BBL-Playoffs den Sieg in Ludwigsburg gut gebrauchen konnten, liegt Barça fünf Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde (mit der identischen Bilanz wie in der Bundesliga die Bayern von 22:7 Siegen) immer noch zwei Spiele vor dem Erzrivalen Madrid (19:9, Stand 16.4.).

Zum Spielplan
WEILER-BABB_FCBB-Barcelona_EIRICH_0071
Am Dienstag (19.4.) beginnt die Best-Of-Five-Serie gegen den FC Barcelona (c) Eirich

Higgins pausiert

Allerdings war das 71:76 am Samstag beim Abstiegskandidaten Saragossa der zweite Misserfolg in Serie nach der 63:73-Heimniederlage am Donnerstag gegen Malaga. In Saragossa, wo vom etablierten Personal Cory Higgins und Routinier Pierre Oriola fehlten, war Nationalspieler Alex Abrines mit 26 Punkten herausragender Akteur im Team von Trainer Sarunas Jasikevicius. Superstar Niokola Mirotic traf ebenfalls noch zweistellig (12). Beim Sieger war Guard Frankie Ferrari, während der Saison mal mit einer Episode in Bamberg, mit 16 Zähler bester Werfer vor 5.700 Zuschauern.

Higgins war es, der im Oktober beim 80:72 im Audi Dome eine lange umkämpfte Partie mit seinen 16 Punkten in Richtung des Favoriten drehte. Im Rückspiel Anfang Februar (66:71) führten die Münchner noch vier Minuten vor Schluss knapp, hier zeichneten Ex-NBA-Profi Dante Exum, Kyle Kuric und Center Brandon Davies für die späte Wende verantwortlich.

„Wir wollten ein besseres Bild vor der Serie mit Bayern abgeben", sagte Jasikevicius am Samstagabend vor der Presse und monierte etwas fehlenden Einsatz und Disziplin. Insgesamt ist die Situation für sein Team nach dem Gewinn der EuroLeague-Hauptrunde und Platz eins der ACB jedoch vielversprechend, nachdem man sich vor zwei Wochen durch das 108:97 nach Verlängerung im Clásico gegen Real auch den direkten Vergleich sichern konnte.

Spiel eins der Bayern in Barcelona überträgt MagentaSport am Dienstag frei und kostenlos für alle auf seinen Plattformen.

Zum Magenta Sport Angebot

Die Serie wird am Mittwoch, 27. April, 20.30 Uhr, in den Audi Dome wechseln. Eine ausführliche Podcast-Vorschau auf die Playoffs gibt es ab Montagmorgen in OPEN COURT, diesmal mit Jan Jagla und Michael Körner.

Tickets gegen Barca

Diesen Artikel teilen

Weitere news