präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Nach Vertragsverlängerung

7 beeindruckende Fakten zu Thomas Müller beim FC Bayern

Increase font size Schriftgröße

Die Tinte ist trocken: Thomas Müller hat seinen Vertrag beim FC Bayern bis zum Sommer 2023 verlängert und schreibt damit seine Erfolgsgeschichte beim deutschen Rekordmeister fort. fcbayern.com hat daher 7 beeindruckende Zahlen und Fakten aus der Karriere des Angreifers beim FCB herausgesucht:

1. Schon jetzt eine Bayern-Legende

Der Angreifer absolvierte 521 Pflichtspiele für den FC Bayern und liegt damit auf Rang 7 der Rekordspieler der Münchner. Franz Beckenbauer auf Rang 6 liegt nur noch 10 Einsätze vor Müller (531). Mit seinen 195 Pflichtspieltreffern für den FCB rangiert der Weltmeister von 2014 auf Rang 4 der erfolgreichsten Torjäger seit dem Bundesliga-Aufstieg – hinter Gerd Müller (506), Robert Lewandowski (230) und Karl-Heinz Rummenigge (217).

Es müllert immer weiter: Sein bislang letztes Tor für den FC Bayern erzielte der 30-Jährige Anfang März beim 2:0 gegen den FC Augsburg - dem bislang letzten Auftritt des deutschen Rekordmeisters.

2. Alle 112 Minuten klingelt’s dank Müller

In über elf Jahren beim FC Bayern war der Offensivallrounder an 341 Pflichtspieltreffern direkt beteiligt (195 Tore, 146 Vorlagen) – alle 112 Minuten hatte Müller also bei einem Bayern-Tor die Füße im Spiel.

3. Jüngster Champions-League-Doppelpacker und jüngster Bundesliga-Dreierpacker beim FCB

Am 15. September 2009 erzielte Müller beim 3:0 bei Maccabi Haifa seinen ersten Doppelpack in der Champions League und wurde damit zum jüngsten Münchner Doppeltorschützen in der Königsklasse. Am 1. Mai 2010 erzielte der Ur-Bayer dann beim 3:1 gegen den VfL Bochum alle drei Treffer und so seinen ersten Dreierpack im Profifußball. Mit 20 Jahren und 230 Tagen ist er bis heute auch der jüngste Dreierpacker des FC Bayern in der Bundesliga-Historie.

Der junge Thomas Müller träumte schon in der Jugend von Toren im Trikot des FC Bayern - und fing nur wenig später damit an.

4. Bester Vorbereiter der laufenden Saison

Assist-Rekord: Der sogenannte Raumdeuter stellte mit 16 Vorlagen in dieser Bundesliga-Saison einen neuen persönlichen Bestwert auf und ist nach Kevin De Bruyne (2014/15 für Wolfsburg) erst der zweite Spieler seit detaillierter Datenerfassung mit 16 Vorlagen nach 25 Bundesliga-Partien. Zudem ist er der einzige Spieler seit detaillierter Datenerfassung, der eine dreistellige Anzahl an Torvorlagen auf dem Konto hat.

5. Deutscher Rekordtorschütze in der Königsklasse

Mit 44 Toren in der Champions League ist Müller der erfolgreichste deutsche Torschütze im wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb. Nur noch eine Partie fehlt ihm, um mit dem deutschen Rekordspieler Philipp Lahm (112) gleichzuziehen.

Anfang März jährte sich das Debüt von Thomas Müller in der Champions League zum elften Mal - seither hat er dort einige Rekorde gebrochen:

6. Flick und Müller – das passt

Neben Alphonso Davies und Manuel Neuer kam Bayerns Nummer 25 als einziger Spieler in allen 21 Pflichtspielen unter Hansi Flick zum Einsatz. In dieser Zeit war er an 21 Toren direkt beteiligt (acht Tore, 13 Vorlagen) – nur Robert Lewandowski war unter dem amtierenden Bayern-Trainer an mehr Treffern beteiligt (24).

7. Auf dem Weg zum Rekordmeister

Siegertyp Müller reckte in elf Jahren beim FC Bayern acht Mal die Meisterschale in die Höhe. Nur sein ehemaliger Mitspieler Franck Ribéry holte mehr Deutsche Meisterschaften (neun) – und bis 2023 sind ja noch einige Titel zu vergeben.

„Er prägt den Verein seit mehr als zehn Jahren mit großartigem Fußball und mit seiner sympathischen Art“, sagt Vorstandsmitglied Oliver Kahn über Thomas Müller – weitere Stimmen zur Vertragsverlängerung gibt es hier:

Weitere Inhalte