210817_M%C3%BCller_Schweigeminute_DON

Gänsehaut-Momente beim Supercup: So ehren FC Bayern und BVB Gerd Müller

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Bevor es beim DFL-Supercup um den ersten Titel der Saison ging, wurde einem der größten deutschen Fußballer aller Zeiten gedacht. Mit einer Gedenkminute ehrten der FC Bayern und Borussia Dortmund sowie die anwesenden Fans im Signal Iduna Park Gerd Müller. Der „Bomber der Nation" war am Sonntag im Alter von 75 Jahren verstorben.

210817_Schweigeminute_DON
Vor dem Spiel nahmen beide Teams Aufstellung für die Schweigeminute.

Während der Gedenkminute hielten Manuel Neuer, Thomas Müller und Robert Lewandowski ein früheres Trikot von Gerd Müller, ein aktuelles Home-Trikot mit „9 Müller" auf dem Rücken und ein „Danke Gerd"-Shirt in den Händen. Bereits beim Aufwärmen trugen die Münchner Spieler Trikots mit der Rückennummer 9, die Müller zwischen 1964 und 1979 beim FCB prägte. Im Spiel liefen dann beide Mannschaften mit Trauerflor auf.

210817_M%C3%BCllerAufw%C3%A4rmen_DON
Die Bayern-Spieler trugen vor dem Spiel Aufwärm-Shirts mit besonderem Aufdruck.

Franz Beckenbauer bezeichnete Müller einst als „wichtigsten Spieler des FC Bayern". Mit seinen Toren schoss er den deutschen Rekordmeister zu zahlreichen Titeln und in die Weltspitze. Auch im Nationaltrikot leistete der *Bomber*Einzigartiges. In 62 Einsätzen traf er 68 Mal, darunter der 2:1-Siegtreffer im WM-Finale 1974. Am Sonntag verstarb der gebürtige Nördlinger nach langer Krankheit in München. Sein Andenken wird auf ewig bleiben!


Diesen Artikel teilen