präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
„Drei Punkte unser primäres Ziel“

Plan für Union: Ausgangslage ausbauen und Schwung holen

Increase font size Schriftgröße

Volle Kraft voraus! Der FC Bayern peilt am Samstag (ab 15:30 Uhr im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com) im Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin den nächsten Schritt in Richtung neunte Meisterschaft in Serie an. Zugleich will das Team von Trainer Hansi Flick Selbstvertrauen für das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstag bei Paris Saint-Germain tanken. Alle Infos gibt es im Vorbericht von fcbayern.com.

 In der Galerie seht ihr, wie das Abschlusstraining der Bayern vor dem Spiel gegen Union lief:

Die Ausgangslage des FC Bayern

Die Weichen sind gestellt. Dank des 1:0-Erfolgs im Spitzenspiel am vergangenen Samstag bei RB Leipzig hat der FC Bayern sieben Spieltage vor dem Saison-Ende sieben Zähler Vorsprung auf Platz zwei. Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel hat kein Tabellenführer ein solches Polster zu einem so späten Zeitpunkt noch hergegeben. In der Champions League musste der FCB unter der Woche hingegen einen Rückschlag hinnehmen. Das Viertelfinale-Hinspiel gegen PSG ging in der heimischen Allianz Arena mit 2:3 verloren. Es gilt nun, diese Niederlage schnell abzuhaken, die hervorragende Ausgangsposition in der Liga weiter auszubauen und Schwung für das anstehende Rückspiel in Paris zu holen.

In einem umkämpften Hinspiel trennten sich die Teams nach Toren von Grischa Prömel und Robert Lewandowski mit 1:1.

Der Gegner Union Berlin

Union Berlin ist eine der positiven Überraschungen der Saison. Nach dem souveränen Klassenerhalt in ihrer ersten Bundesliga-Spielzeit spielen die Köpenicker nun eine noch bessere Runde. 39 Zähler nach 27 Spieltagen (neun Punkte mehr als in der Vorsaison) bedeuten einen starken siebten Tabellenplatz. Im Hinspiel an der Alten Försterei konnten die Eisernen dem FC Bayern ein 1:1 abringen. Am vergangenen Sonntag gab es für Union im Derby gegen Hertha BSC ebenfalls ein 1:1. „Mir gefällt die Mentalität und die Art und Weise, wie sie Fußball spielen. Sie sind sehr laufstark und haben viel Dynamik im Spiel“, beschrieb FCB-Trainer Flick. „Sie haben einen fußballerischen Ansatz, das gefällt mir sehr. Der Trainer macht einen überragenden Job.“

Personal, Taktik und mehr: Hier gibt's die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Hansi Flick vor dem Spiel gegen Union:

Das Personal für FC Bayern vs. Union Berlin

Die Bayern müssen neben Alphonso Davies (Rotsperre), Robert Lewandowski (Bänderdehnung im rechten Knie), Serge Gnabry (Isolation nach positivem Corona-Test), Corentin Tolisso (Sehnenriss) und Douglas Costa (Aufbautraining nach Haarriss im Mittelfuß) auch auf Niklas SüleLeon Goretzka, Lucas Hernández und Marc Roca verzichten.

Alle Infos zum Personal:

Bei Union fehlen verletzungsbedingt Anthony Ujah, Sheraldo Becker, FCB-Leihgabe Leon Dajaku und Taiwo Awoniyi. Hinter dem Einsatz von Niko Gießelmann steht noch ein Fragezeichen.

Das sagen die Trainer

Hansi Flick: „Wir wollen das Spiel gegen Union, das schwer wird, unbedingt gewinnen. So gehen wir das Spiel auch an. Wir werden auch darauf achten, dass wir bei dem einen oder anderen die Belastung steuern. Drei Punkte sind aber unser primäres Ziel.“

Urs Fischer (Trainer, Union Berlin): „Der FC Bayern ist eine der besten Mannschaften der Welt. Sie haben sechs Titel geholt und alles gewonnen, was du als Verein gewinnen kannst. Wir müssen uns auf dieses Spiel freuen, brauchen aber auch unseren besten Tag.“

Was sonst noch zum Spiel gegen Union wichtig ist, lest Ihr in den Zahlen und Fakten zur Partie:

Weitere Inhalte