präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bundesliga 21. Spieltag
Allianz Arena, München
  • 48' Robert Lewandowski
  • 57' Corentin Tolisso
  • 69' Alphonso Davies
FC Bayern München
3 : 3
(0:2)
DSC Arminia Bielefeld
  • 9' Michel Vlap
  • 37' Amos Pieper
  • 49' Christian Gebauer
  • 48' Robert Lewandowski
  • 57' Corentin Tolisso
  • 69' Alphonso Davies
  • 9' Michel Vlap
  • 37' Amos Pieper
  • 49' Christian Gebauer
Erstes Spiel als Klub-Weltmeister

Bayern geht Bielefeld-Aufgabe mit Kahn-Motto an

Increase font size Schriftgröße

Die Erinnerungen an den sechsten Titel sind noch frisch und schon arbeitet der FC Bayern an der nächsten Erfolgsgeschichte. Nur drei Tage nach dem historischen Triumph bei der FIFA Klub-WM tritt der FC Bayern wieder in der Bundesliga an. Am Montagabend (ab 20:30 Uhr im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com) empfangen die Sixpack-Münchner den DSC Arminia Bielefeld zum Abschluss des 21. Spieltages in der Allianz Arena. Im Vorbericht findet ihr alles Wissenswerte zum Duell mit dem Aufsteiger.

Der Streamingdienst DAZN überträgt die Partie live. Hier findet Ihr alle Infos:

Die Ausgangslage des FC Bayern

Mit den beiden Spielen bei der Klub-WM haben die Bayern ein straffes Programm in den Beinen. Doch Hansi Flick will es ganz nach den Worten seines Vorstandes halten. „Ein bekannter Torwart hat mal gesagt: ‚Weiter immer weiter!‘“, erinnerte der 55-Jährige auf dem Pressetalk am Sonntag an das legendäre Motto von Oliver Kahn. „Wenn ich bei Bayern spiele, ist die Belastung natürlich hoch. Aber wir wollen erfolgreich sein und das spornt alle an. Daher kann man seinen inneren Schweinehund überwinden und 100 Prozent Leistung abrufen. Gegen Arminia Bielefeld müssen wir wieder die Mentalität an den Tag legen, die die Mannschaft auszeichnet. Das ist unser Job und dem wollen wir gerecht werden“, so der Trainer weiter. Die Erfolge geben natürlich Rückenwind und auch der Blick auf die Tabelle beflügelt. Nach Leipzigs Sieg am Freitag beträgt der Vorsprung weiterhin vier Punkte. Die Bayern können nun in ihrem ersten Spiel als Klub-Weltmeister nachlegen und den Abstand wieder auf sieben Zählen vergrößen.

In der Galerie gibt es Eindrücke vom Abschlusstraining: Dem ersten Training der Bayern als Klub-Weltmeister:

Der Gegner Arminia Bielefeld

Anders als die Bayern hatte die Arminia eine längere Spielpause. Ihre geplante Partie am vergangenen Spieltag gegen Werder Bremen musste aufgrund des Wetters verlegt werden (neuer Termin: 10. März). Daher haben die Ostwestfalen vor dem Anpfiff am Montag sogar zwei Spiele weniger absolviert als die Konkurrenz und belegen derzeit Relegationsplatz 16. Der Abstand aufs rettende Ufer beträgt jedoch nur einen Punkt.

Das Personal für Bayern vs. Bielefeld

Beim 4:1-Sieg im Hinspiel erzielte Thomas Müller zwei Treffer selbst und legte einen weiteren auf. Am Montag wird er nicht zur Verfügung stehen.

„Wir müssen schauen, wie wir das ganze morgen aufstellen, der ein oder andere fällt aus“, erklärte Flick am Sonntag. Thomas Müller (positiver Corona-Test) und Serge Gnabry (Faserriss) werden ebenso fehlen wie Jérôme Boateng. Außerdem ist noch fraglich, ob Javi Martínez nach seiner überstandenen Corona-Quarantäne wieder in den Kader zurückkehren kann. „Leon hat heute nicht trainiert, weil er die Wade ein bisschen gespürt hat. Ich denke er wird morgen auch keine Option sein“, machte sich Flick auch bei Goretzka wenig Hoffnungen auf eine Rückkehr. Dazu fehlen weiterhin Alexander Nübel (nach Sprunggelenksverletzung) und Tanguy Nianzou (nach Muskelbündelriss).

„Wir werden einige Wechsel machen müssen. Aber die Mannschaft hat die Qualität, um in der Bundesliga gegen Bielefeld zu bestehen“, zeigte sich der Sixpack-Trainer dennoch kämpferisch und zuversichtlich. Bielefelds Uwe Neuhaus hingegen hat keine Ausfälle zu beklagen und kann aus dem Vollen schöpfen. Auch die beiden Neuzugänge Masaya Okugawa (Red Bull Salzburg) und Michel Vlap (RSC Anderlecht) werden im Kader stehen.

Personal, Taktik und mehr: Hier gibt's die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Hansi Flick vor dem Spiel gegen Bielefeld:

Das sagen die Trainer

Hansi Flick: „Es ist in Doha gut gelaufen für uns und jetzt müssen wir schauen, dass wir den Abstand in der Tabelle so halten. Jeder Spieltag mit diesem Abstand ist ein guter Spieltag. Die Bundesliga ist die Basis für alles, was wir erreicht haben. Daher wollen wir die Spiele gewinnen.“

Uwe Neuhaus (Arminia Bielefeld): „Dass man die Bayern schlagen oder einen Punkt holen kann, weiß jeder. Es wird darauf ankommen, das in jeder Sekunde zu leben. Die Favoritenrolle ist aber klar verteilt.“

Was sonst noch zum Heimspiel gegen die Arminia wichtig ist, lest Ihr in den Zahlen und Fakten zur Partie: