präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Vorbericht zum Geburtstags-Heimspiel

Gnabry und Müller gegen Köln zurück im Bayern-Kader

Increase font size Schriftgröße

Der Samstag ist ein ganz besonderer Tag für den FC Bayern. Am 27. Februar 2021 feiert der Deutsche Rekordmeister seinen 121. Geburtstag. Was gibt es an diesem Feiertag Schöneres als ein Heimspiel in der Allianz Arena? Um 15:30 Uhr (im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com) empfängt der FCB den 1. FC Köln zum 23. Spieltag. In unserem Vorbericht findet ihr alles Wissenswerte zum Duell mit den Geißböcken.

 In der Galerie seht ihr, wie sich die Bayern auf das Duell am Geburtstag vorbereitet haben: 

Die Ausgangslage des FC Bayern

Nach der knappen 1:2-Niederlage in Frankfurt ist der Vorsprung der Bayern an der Tabellenspitze auf zwei Zähler geschrumpft. Die Mannschaft von Hansi Flick muss nun also gewinnen, um auch am Vereinsgeburtstag sicher weiter den Platz an der Sonne genießen zu können. Der beeindruckende 4:1-Sieg unter der Woche bei Lazio Rom, als die Münchner stark aufspielten und den Gegner dominierten, sollte auf jeden Fall Selbstvertrauen geben. „Da haben wir uns diszipliniert an den Plan gehalten. Das erwarte ich auch morgen gegen Köln. Die Mannschaft muss den absoluten Willen zeigen und an die Leistung von Lazio anknüpfen“, forderte Flick im Pressetalk am Freitag.

Wann und wo spielt die Konkurrenz? Hier erfahrt ihr es:

Der Gegner 1. FC Köln

Der Effzeh belegt derzeit den 14. Rang und hat lediglich drei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz. Doch auch wenn die Kölner die letzten beiden Partien verloren haben, so konnten sie in dieser Spielzeit schon auswärts in Dortmund (2:1), in Leipzig (0:0) sowie Anfang Februar in Mönchengladbach (2:1) punkten. Die Bayern sollten also gewarnt sein, denn Markus Gisdol will mit seinem Team in München jede Chance nutzen. „Wir wissen, dass wir auch gegen Topteams schon gute Leistungen gebracht haben. Wenn Bayern uns die Chance gibt, dass wir zupacken können, dann müssen wir da sein“, sagte der Kölner Trainer.

Das Personal für Bayern vs. Köln

Thomas Müller trainierte am Donnerstag erstmals wieder individuell an der Säbener Straße.

Flick kann sich am Samstag über zwei Rückkehrer freuen, denn Serge Gnabry und Thomas Müller stehen wieder im Kader. „Er hat gestern eine individuelle Einheit gehabt und vorher für sich zuhause trainiert. Thomas hat eine gute Basis, das kommt ihm zu Gute. Inwieweit wir ihn einsetzen, haben wir noch nicht entschieden“, so der Trainer. Weiterhin fehlen werden Corentin Tolisso (Sehnenriss), Benjamin Pavard (in Isolation nach positivem Corona-Test), Alexander Nübel (Aufbautraining nach Sprunggelenksverletzung), Tanguy Nianzou (Aufbautraining nach Muskelbündelriss) und Douglas Costa (Haarriss im Mittelfuß).

Die Gäste müssen wie in der Vorwoche auf Sebastian Andersson, Florian Kainz und Sebastiaan Bornauw verzichten. Zudem ist ein Einsatz von Kapitän Jonas Hector weiter fraglich.

Personal, Taktik und mehr: Hier gibt's die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Hansi Flick vor dem Spiel gegen Köln:

Das sagen die Trainer

Hansi Flick: „Gerade wenn man die Spiele gegen Dortmund, Gladbach, Wolfsburg oder Leipzig sieht, hat Köln gegen Top-Teams gute Ergebnisse erzielt. Es ist eine Mannschaft, die gut und kompakt verteidigt und im Ballgewinn über ihre schnellen Spieler kommt. Dafür müssen wir Lösungen haben. Wir sind zwei Punkte vorne. Wir müssen konzentriert und selbstbewusst bleiben - unsere Spiele gewinnen und auf uns schauen.“

Markus Gisdol (Trainer 1. FC Köln): „Bayern hat gemenschelt in den letzten Wochen. Es ist normal, dass dann mal der Fokus nicht ganz da ist. Man hat dann aber auch gesehen, was passiert, wenn die Mannschaft wieder so fokussiert ist, wie im Champions-League-Spiel gegen Lazio. Es ist immer wieder beeindruckend, dann Bayern München zu sehen. Sie spielen gegen eine Topmannschaft aus Italien und der Gegner weiß nicht, was er tun soll. Die Klasse der Bayern ist beeindruckend.“

Was sonst noch zum Heimspiel gegen den Effzeh wichtig ist, lest Ihr in den Zahlen und Fakten zur Partie:

Weitere Inhalte