26_FCBBVB_230422_DON
26_FCBBVB_230422_DON
Sa, 23.04.22, 18:30 Uhr
·
Bundesliga, 31. Spieltag
  1. Tor
    15'Serge Gnabry
  2. Tor
    34'Lewandowski
  3. Tor
    83'Jamal Musiala
FC Bayern
FC Bayern München
31
Dortmund
Borussia Dortmund
(2:0)
  1. Tor
    52'Emre Can
  1. Tor
    15'Serge Gnabry
  2. Tor
    34'Lewandowski
  3. Tor
    52'Emre Can
  4. Tor
    83'Jamal Musiala
Sa, 23.04.22, 18:30 Uhr
·
Bundesliga, 31. Spieltag
    FC Bayern
    FC Bayern München
    31
    Dortmund
    Borussia Dortmund
    (2:0)
    1. gelbe Karte
      34'Emre Can
    1. gelbe Karte
      34'Emre Can
    Sa, 23.04.22, 18:30 Uhr
    ·
    Bundesliga, 31. Spieltag
    1. Auswechslung
      63'Jamal Musiala für Serge Gnabry
    2. Auswechslung
      82'Sané für Kingsley Coman
    3. Auswechslung
      82'Marcel Sabitzer für Thomas Müller
    4. Auswechslung
      90'+3Choupo-Moting für Lewandowski
    5. Auswechslung
      90'+3Süle für Joshua Kimmich
    FC Bayern
    FC Bayern München
    31
    Dortmund
    Borussia Dortmund
    (2:0)
    1. Auswechslung
      67'Jamie Bynoe-Gittens für Reinier
    2. Auswechslung
      87'Felix Passlack für Marius Wolf
    3. Auswechslung
      87'Youssoufa Moukoko für Erling Haaland
    1. Auswechslung
      63'Jamal Musiala für Serge Gnabry
    2. Auswechslung
      67'Jamie Bynoe-Gittens für Reinier
    3. Auswechslung
      82'Sané für Kingsley Coman
    4. Auswechslung
      82'Marcel Sabitzer für Thomas Müller
    5. Auswechslung
      87'Felix Passlack für Marius Wolf
    6. Auswechslung
      87'Youssoufa Moukoko für Erling Haaland
    7. Auswechslung
      90'+3Choupo-Moting für Lewandowski
    8. Auswechslung
      90'+3Süle für Joshua Kimmich
    Sa, 23.04.22, 18:30 Uhr
    ·
    Bundesliga, 31. Spieltag
    FC Bayern
    FC Bayern München
    31
    Dortmund
    Borussia Dortmund
    (2:0)
    Stadion/ZuschauerzahlAllianz Arena, München75000 Zuschauer
    icon
    06_Training_220422_DON

    Alle Infos zum Meister-Matchball gegen Dortmund

    Text vorlesen
    icon
    Schrift vergrößern
    icon

    Am Samstagabend blickt die Fußballwelt auf die Allianz Arena! Der FC Bayern empfängt Borussia Dortmund zum deutschen Klassiker am 31. Bundesliga-Spieltag (ab 18:30 Uhr im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com sowie live bei Sky). Die ohnehin schon besondere Brisanz des ewig jungen Duells wird sogar noch gesteigert: Die Münchner haben die Chance, vorzeitig die historische zehnte Deutsche Meisterschaft in Folge klarzumachen. Die wichtigsten Infos zur Partie gibt es im Vorbericht.

    Hier gibt es die Bilder der letzten Trainingseinheit vor dem Bundesliga-Heimspiel:

    Die Ausgangslage des FC Bayern

    „Es ist eine besondere Situation, das gegen den direkten Konkurrenten tun zu können - und im ausverkauften Stadion. Es ist eine Fügung, die es besonders macht", sagte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag im Pressetalk vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund. „Besser geht es nicht. Es wird ein geiles Spiel, wir alle freuen uns drauf", meinte Jamal Musiala mit Blick auf die Partie gegen den BVB. Mit einem Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten würden sich die Bayern vorzeitig den zehnte Titelgewinn in Serie in der Bundesliga sichern. Das wäre ein neuer alleiniger Rekord innerhalb der Top 5-Ligen Europas - bislang teilt sich der FCB die Bestmarke von neun Titeln in Serie mit Juventus Turin, denen dieses Kunststück zwischen 2012 und 2020 gelungen ist.

    Wir haben auf besondere Bundesliga-Spiele zwischen Bayern und Dortmund zurückgeblickt:

    Der Gegner Borussia Dortmund

    Vier Spieltage vor dem Saisonende rangiert der BVB auf dem zweiten Tabellenplatz - neun Zähler beträgt der Rückstand auf den FC Bayern - und hat bereits die Qualifikation für die Champions League sicher. Am vergangenen Spieltag setzte das Team von Trainer Marco Rose mit einem 6:1-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg ein dickes Ausrufezeichen. „Sie haben eine gute Variabilität, verschiedene Grundordnungen innerhalb eines Spiels", beschrieb FCB-Coach Nagelsmann den kommenden Gegner. „Es ist nach wie vor eine der besten Mannschaften im Offensiv-Drittel. Wenn sie das Spiel beschleunigen, wird es rasend schnell. Sie haben einfach gute Kicker."

    Die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Julian Nagelsman vor dem Spiel gegen den BVB:

    Das Personal für FC Bayern vs. Borussia Dortmund

    Verzichten müssen die Bayern im Klassiker auf Corentin Tolisso (Muskelfaserriss) und Bouna Sarr (Patellasehnenprobleme). Auch Omar Richards (Erkältung) wird aller Voraussicht nach ausfallen. Fraglich ist zudem noch der Einsatz von Kingsley Coman. „Bei King hat das Sprunggelenk wieder ein bisschen Probleme gemacht", so Nagelsmann. Lucas Hernández steht wieder zur Verfügung.

    Dem BVB fehlen am Samstag Gregor Kobel, Giovanni Reyna, Thomas Meunier, Axel Witsel, Mats Hummels, Donyell Malen, Mahmoud Dahoud und Thorgan Hazard. Die Einsätze von Dan-Axel Zagadou und Marius Wolf sind fraglich.

    220422_NagelsmannZitat

    Julian Nagelsmann: „Wir wollen unser Heimspiel gewinnen, im Heimspiel Meister werden und haben unsere Ideen, wie auch im Hinspiel und im Supercup. Es wird ein spannendes Spiel zweier starker Mannschaften und ein würdiger Rahmen, in dem es um die Meisterschaft geht."

    Marco Rose (Trainer Borussia Dortmund): „Die Bayern können Meister werden. Wir wollen versuchen, das zu verhindern. Dafür brauchen wir eine Topleistung."

    Hier gibt es die Zahlen und Fakten zur Partie:


    Diesen Artikel teilen