1. Tor
    12'Lewandowski
  2. Tor
    27'Lewandowski
  3. Tor
    68'Serge Gnabry
  4. Tor
    75'Sané
  5. Tor
    87'Choupo-Moting
FC Bayern
FC Bayern München
Ergebnis
50
Dynamo
FC Dynamo Kiew
(2:0)
    1. Tor
      12'Lewandowski
    2. Tor
      27'Lewandowski
    3. Tor
      68'Serge Gnabry
    4. Tor
      75'Sané
    5. Tor
      87'Choupo-Moting
    1. gelbe Karte
      90'+1Hernández
    FC Bayern
    FC Bayern München
    Ergebnis
    50
    Dynamo
    FC Dynamo Kiew
    (2:0)
    1. gelbe Karte
      38'Oleksandr Tymchyk
    1. gelbe Karte
      38'Oleksandr Tymchyk
    2. gelbe Karte
      90'+1Hernández
    1. Auswechslung
      69'Jamal Musiala für Serge Gnabry
    2. Auswechslung
      69'Benjamin Pavard für Alphonso Davies
    3. Auswechslung
      79'Choupo-Moting für Lewandowski
    4. Auswechslung
      79'Marcel Sabitzer für Leon Goretzka
    5. Auswechslung
      79'Sarr für Sané
    FC Bayern
    FC Bayern München
    Ergebnis
    50
    Dynamo
    FC Dynamo Kiew
    (2:0)
    1. Auswechslung
      46'Volodymyr Shepelev für Mykola Shaparenko
    2. Auswechslung
      46'Tomasz Kedziora für Oleksandr Tymchyk
    3. Auswechslung
      69'Vladyslav Supryaha für Denys Garmash
    4. Auswechslung
      69'Oleksandr Karavaev für Viktor Tsygankov
    1. Auswechslung
      46'Volodymyr Shepelev für Mykola Shaparenko
    2. Auswechslung
      46'Tomasz Kedziora für Oleksandr Tymchyk
    3. Auswechslung
      69'Jamal Musiala für Serge Gnabry
    4. Auswechslung
      69'Benjamin Pavard für Alphonso Davies
    5. Auswechslung
      69'Vladyslav Supryaha für Denys Garmash
    6. Auswechslung
      69'Oleksandr Karavaev für Viktor Tsygankov
    7. Auswechslung
      79'Choupo-Moting für Lewandowski
    8. Auswechslung
      79'Marcel Sabitzer für Leon Goretzka
    9. Auswechslung
      79'Sarr für Sané
    FC Bayern
    FC Bayern München
    Ergebnis
    50
    Dynamo
    FC Dynamo Kiew
    (2:0)
    Stadion/ZuschauerzahlAllianz Arena, München25000 Zuschauer
    icon

    Nächstes Bayern-Ziel: Gegen Kiew Favoritenrolle und Platz 1 bestätigen

    Text vorlesen
    icon
    Schrift vergrößern
    icon

    Champions League-Heimauftakt in der Allianz Arena! Mit dem Duell gegen Dynamo Kiew feiert der FC Bayern am Mittwochabend (ab 21 Uhr im Liveticker und Free-Webradio auf fcbayern.com ) seine Königsklassen-Premiere vor eigenem Publikum in der noch jungen Spielzeit 2021/22. Im Vorbericht bekommt ihr die wichtigsten Infos rund um das Duell mit dem ukrainischen Doublesieger.

    Am Dienstag liefen die Vorbereitungen der Bayern auf das Duell gegen Kiew auf Hochtouren. Hier gibt's die besten Bilder:

    Die Ausgangslage des FC Bayern

    Nach zuletzt acht Pflichtspielsiegen in Serie gehen die Bayern mit breiter Brust in das Duell mit Kiew. „Durch die Ergebnisse der letzten Wochen, ist viel Spielfreude und Selbstbewusstsein dabei, das wollen wir beibehalten. Aber jedes Spiel fängt von Neuem an", erklärte Serge Gnabry auf der Pressekonferenz vor der Partie und versprach: „Wir nehmen uns immer wieder neue Ziele vor. Spiel für Spiel schauen wir, dass wir gewinnen und nicht nachlassen." Das gilt insbesondere nach dem gelungenen Champions League-Auftakt in Barcelona (3:0), der auch bei den Konkurrenten im Kampf um den *Henkelpott*registriert wurde.

    „Es geht darum zu bestätigen, dass wir einer der Favoriten sein können", forderte Coach Julian Nagelsmann daher vor dem Kiew-Spiel: „Wer das Ding gewinnen will, muss die meisten Spiele gewinnen. Das wollen wir." Die Vorzeichen stehen auf jeden Fall gut, dass gegen Dynamo der nächste Sieg folgen könnte: Seit einem 2:3 gegen Manchester City vor knapp acht Jahren hat der deutsche Rekordmeister kein Heimspiel mehr in der Gruppenphase der Champions League verloren -- die Bilanz seither: 20 Siege und ein Remis in den Vorrundenspielen im eigenen Stadion.

    Gegen Dynamo Kiew gab es schon denkwürdige Duelle, hier blicken wir auf ein besonderes zurück:

    Der Gegner Dynamo Kiew

    Kiew kam ähnlich gut aus den Startlöchern wie die Bayern. Zwar musste Dynamo vor einer Woche im heimischen Super Cup gegen Schachtar Donezk (0:3) die erste Pflichtspielniederlage der noch jungen Saison hinnehmen, in der heimischen Premier Liga sind die Ukrainer aber noch ungeschlagen und führen die Tabelle nach neun Spielen mit 25 Zählern an. Dazu holte das Team von Mircea Lucescu zum Start in die *Königsklasse*ein respektables 0:0 gegen Benfica Lissabon. „Kiew ist in den meisten Spielen in der Liga absoluter Top-Favorit. Sie haben eine sehr junge und talentierte Mannschaft und mit Viktor Tsygankov einen herausragenden Spieler", warnte Nagelsmann.

    Jener Tsygankov traf in neun Ligaspielen in dieser Saison sieben Mal und ist damit einer der Hoffnungsträger der Ukrainer, in München eine Überraschung schaffen zu können. „Kiew hat sehr tief stehende Spitzen", analysierte der FCB-Coach und beschrieb, worauf es daher für seine Spieler ankommen wird: „Die Kontervermeidung ist ein ganz wichtiger taktischer Punkt", so der 34-Jährige, der die Favoritenrolle aber keinesfalls hergeben wollte: „Ich habe Vertrauen in meine Mannschaft, dass wir das Spiel gewinnen werden!"

    In unserem Porträt stellen wir Euch den ukrainischen Doublesieger genauer vor:

    Das Personal für FC Bayern vs. Dynamo Kiew

    Die Personalsituation bei den Münchner entspannt sich zunehmend, wenn auch neben den angeschlagenen Sven Ulreich (Knieverletzung) und Corentin Tolisso (Wadenprobleme) auch Kingsley Coman laut Nagelsmann „für Kiew noch keine Option" sei. Letzterer nimmt nach einem Eingriff am Herzen wieder am Mannschaftstraining teil, bekomme aber noch etwas Zeit, um zu 100 Prozent zurückzukehren. „Es geht ihm gut. Er ist sehr froh, dass die Thematik vorbei ist, er wieder frei auftreten und spielen kann", sagte Nagelsmann am Dienstag.

    Bei den Gästen drückt der Schuh insbesondere in der Offensive. Neben dem vor Kurzem an Corona erkrankten Eric Ramírez haben auch Vladyslav Kulach sowie die verletzten Ibrahim Kargbo Jr. (Schien- und Wadenbeinbruch), Artem Besedin (Kreuzbandriss) und Vitaliy Buyalskyi (Adduktorenprobleme) die Reise nach Deutschland nicht angetreten.

    Kingsley Coman ist nach einem Eingriff am Herzen wieder im Mannschaftstraining, ist für das Spiel in Kiew aber noch keine Option.

    Das sagen die Trainer

    Julian Nagelsmann: „Es gibt auch für das Spiel drei Punkte. Aber wir wollen gerne sechs Punkte haben und Tabellenführer bleiben. Das Motto ist etwas taktischer. Kiew hat sehr tief stehende Spitzen. Da wollen wir in der Restverteidigung mehr Präsenz haben, um über das eigene Ballbesitzspiel Druck aufbauen zu können. Die Kontervermeidung ist ein ganz wichtiger taktischer Punkt. Wenn wir das umsetzen, können wir unserer Favoritenrolle auch gerecht werden."

    Mircea Lucescu (Trainer Dynamo Kiew): „Bayern München ist wirklich eine Maschine. Die Mannschaft ist fast programmiert, zu siegen und Punkte zu holen. Für mich ist das die beste Mannschaft und der größte Favorit in der Champions League. Für uns ist es sehr wichtig, dass wir auf so einem großen Niveau spielen. Wir freuen uns einfach auf das Spiel."

    Die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz findet Ihr hier:

    Premiere für Schiri Marco Guida

    Die Leitung der Partie am Mittwochabend übernimmt Marco Guida. Der 41-jährige Italiener, der zu seinem insgesamt dritten Einsatz als Referee in der Champions League kommt, wird erstmals eine Partie mit Beteiligung des FC Bayern pfeifen -- dasselbe gilt auch für den Gegner aus Kiew. Assistieren werden Guida seine Landsleute Filippo Meli und Giorgio Peretti, als Vierter Offizieller ist Fabio Maresca eingeteilt. Maurizio Mariani und Paolo Valeri fungieren als Videoassistenten.

    Die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Spiel gegen Kiew findet ihr hier: